Back To Home



   Samu's Blog 2013

Blog vom 02. März 2013

Big Band Theory – Wieder Unterwegs

Endlich! Ich sitze im Flieger vom kalten Helsinki in Richtung Süden, zusammen mit den Bandjungs und der Crew. Der Weckruf heute Morgen war ein ziemlicher Schock. Am Freitag war es noch sonnig und einige Grad über Null. Der heutige Morgen war zwar auch klar, doch die Temperatur ist in der Nacht auf -15° C gefallen. Ich habe schlecht geschlafen aufgrund der Gedanken, die ich mir wegen der Tour machte, doch der Weg zum Auto hat mich aufgeweckt.

Wir haben schon vor einigen Wochen in Finnland mit den Big-Band-Shows begonnen und ich muss sagen, ich war positiv überrascht. Die ersten Shows (in Lahti & Turku) war vor sitzendem Publikum, doch ich war trotzdem erstaunt, wie viel Spaß es gemacht hat. Vor allem an diesen zwei Abenden war ich super nervös. Wir alle waren das. Obwohl wir ziemlich gut vorbereitet waren, gibt es so viele Sachen, an die wir uns alle erinnern müssen auf der Bühne, und sogar für die Tontechniker und die anderen Crewjungs stellt es eine besondere Herausforderung dar. Und natürlich hatte ich Albträume darüber, wie das Publikum auf die neuen Arrangements reagieren wird. Helsinki war die dritte Show und unser erstes ”stehendes Publikum“ und ich muss sagen, dass es so sogar noch besser funktioniert hat. Es ist immer ein Stress, in der Heimatstadt zu spielen, weil alle deine Freunde und die Familien dabei sind. Aber dies war der Abend, an dem ich mich 110% in die Show verliebt habe.
Ich hatte mich manchmal darüber beklagt, dass die finnschen Zuschauer passiv und nicht so laut seien, aber diesmal, in allen drei Städten, wurden wir von ihrer Reaktion weggeblasen.

So... jetzt werden wir unsere ersten europäischen Auftritte spielen in Deutschland, Holland, Österreich, der Schweiz und der Tschechei. Wir werden einen Monat lang mit unserer Karawane, bestehend aus 2 Doppeldecker Bussen und den Lastwagen, zu all den Orten fahren. Die erste Show ist schon heute Abend in Kiel, im Norden Deutschlands.

Viele Leute und Fans haben mich gefragt, ob es einen Dresscode gebe bei den Shows. Wir hätten früher darüber nachdenken müssen...., deshalb nein.. ihr kommt, so wie ihr seid. Klar würde es uns glücklich machen, wenn wir einige Gangster-Anzüge im Publikum entdecken würden.

Die Crew und unsere finnische Vorband Superscar reisen mit dem einen Bus und wir Musiker teilen uns den Andern (Besseren). Dieser Trip wird eine Exkursion in Tero’s, Jay’s, Markus’und Aleksi’s Seele werden. Wenn es eine gute Gelegenheit gibt jemanden richtig gut kennenzulernen, dann ist es, mit der Person Zeit zu verbringen auf Tour. Du wirst danach genau wissen wer schnarcht, wer am längsten wach bleibt, wer deine Schuhe klaut, wenn er kurz nach draußen geht für eine Zigarette und wer ständig vergisst die Badezimmertür zu schließen, so dass diese immer auf- und zu schlägt wenn der Bus nachts fährt.

Wir waren sogar auch ziemlich aktiv im Studio zwischen den Shows. Ich habe soeben gezählt, dass wir 32 fertige oder halbfertig aufgenommene Songs haben und es wäre ein Wunder, wenn wir nicht bis Ende dieses Jahres ein Album rausbringen würden. Es sind einige super coole Sachen dabei. Ich habe soeben Osmo einen der neuen Songs vorgespielt mit dem Titel ”I can break your heart“ und seinem Blick und seinem wippenden Kopf zufolge, sind wir auf dem richtigen Weg. Tatsächlich höre ich ihn mir gerade selber an und verdammt, es ROCKT!!!!!!!

Letzte Woche war ich in Stockholm um Songs zu schreiben mit meinen Freunden Peter, Carl und Sharon. Vor drei Jahren habe ich ”Angels On A Rampage“ zusammen mit Carl und Sharon geschrieben und ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden mit dem, was bei diesen Sessions wieder rausgekommen ist. Sharon wird endlich mal unsere Show besuchen in Berlin, zum ersten Mal, was mich ein wenig nervös macht, im positiven Sinne.

Ich bevorzuge es meistens, die Songs alleine zu schreiben, aber diese gemeinschaftlichen Schreibsessions sind eine gute Möglichkeit, sich selbst herauszufordern und natürlich lernt man immer irgend etwas von jeder Person mit der man arbeitet. Der Tag beginnt meistens mit einem schnellen Kaffee um 10 Uhr morgens und dann schreiben wir einfach Songs. Manchmal kommt was Gutes raus und manchmal etwas, was man sich später einfach mal zum Spaß anhören kann-aber es macht immer Spaß und man weiss nie, wann ein Hit entstehen kann. Normalerweise, nachdem wir den Text und die Melodie aufgeschrieben haben, machen wir Mittagspause und danach nehme ich zusammen mit dem ”Musikmacher“ das ”Ein-Tages Demo“ auf, dass man irgendwas zum anhören hat. Das macht auch viel Spaß. Ich kann all die Gitarren, Bass und alles was ich will, selbst spielen, sogar das Schlagzeug. Elektronisches Schlagzeug zwar... Es ist immer ein gutes Zeichen, wenn sich etwas gut anhört und anfühlt während ich all die Instrumente einspiele.
Danach fügt man m Studio Raul, Riku und Sami dazu und VOILA, fertig ist der Track!

Zuerst war ich gegen solche Sessions, aber nach dem ich dies 2010 ganze 3 Wochen lang in Los Angeles gemacht hatte, fing ich an diese zu mögen. Wenn man zusammen schreibt, scheint es irgend ein kreativer Prozess im Hirn frei zu setzen. Letzte Woche, nachdem ich jeweils den ganzen Tag in den Studios gearbeitet hatte, hatte ich jeweils am Abend seltsamerweise Lust, weiter Lyrics zu schreiben. Gut so.

Nach der Show morgen in Berlin, werde ich an unserem freien Tag noch einen Tag in der Stadt bleiben, um zusammen mit unserem Management die Leute von Universal zu treffen. Ich kenne schon einige der UNI-Leute, aber ich bin gespannt, mit wem wir zukünftig zusammenarbeiten werden bei den nächsten Schritten von Sunrise Avenue. Es ist irgendwie schön, jetzt nur noch ein einziges Label zu haben. Das letzte Album war geteilt zwischen EMI und Universal, aber jetzt, da Universal EMI aufgekauft hat, wird es hoffentlich einfacher für uns, da alles durch eine Stelle organisiert wird. Ich vermisse die Leute von EMI sehr und ich hoffe wirklich, dass viele von ihnen einen neuen Job bei der Universal Gruppe, oder sonst wo, finden werden. Es ist so traurig, wenn man jahrelang mit einigen Leuten zusammengearbeitet hat (seit 2006) und man dann einige davon zurücklassen muss. Wir wären nicht hier, ohne die entschlossene Arbeit und die großen Herzen von Uli, Julia, Daniel, Kerstin, Andy und all den Andern.
Aber wir schauen vorwärts und gehen voran. Geschäft ist Geschäft.

Aber jetzt ist es Zeit sich umzuziehen und sich für den Abend bereit zu machen. Heute Abend ist unsere erste Gelegenheit, unsere Theorie zu testen. Die Big Band Theorie.

Samu

PS: Denkt dran, dass wir wieder alle Shows aufzeichnen werden. Das lauteste Publikum wird es vielleicht auf ein Album schaffen, auf ein Big Band Theory Album. Muahahhahha ;)



Noch immer erst eine Theorie...



Blog vom 10. März 2013

Big Bang Amsterdam

Mir hat mal eine kluge Person gesagt, dass sich jede Tour so anfühlen sollte, als ob es die Beste überhaupt wäre. Und das ist momentan definitiv unsere Stimmung in diesem Bus. Und das war eigentlich von Anfang an so. Ich weiss nicht, ob die viermonatige Tour-Pause dazu beigetragen hat, aber wen kümmert das. Das hier ist einfach nur toll!!

Alles was wir auf der Bühne machen ist quasi neu für uns, obwohl wir noch 3 Shows in Finnland spielten, bevor wir nach Europa kamen. Unterdessen kann ich behaupten, dass wir uns an das Set und die neuen Arrangements gewöhnt haben und es fühlt sich alles zunehmend entspannter an, was wir auf der Bühne machen. Heute in Amsterdam dachte ich über die Songs und deren Arrangements nach während ich auf der Bühne stand- und meiner Meinung nach funktioniert die Show super toll. Tatsächlich waren wir alle erstaunt, wie gut die neue Show beim Publikum ankommt. Bisher gab es nur EIN EINZIGES negatives Feedback, von jemandem der die Show besuchte. Sie sagte, sie hasse das neue Sunrise Avenue und sie würde lieber wieder die alten traditionellen Dinge sehen, die wir machten. Verdammt ;) Klar gibt es wahrscheinlich noch andere, die nicht mochten, was sie sahen. Aber die meisten Feedbacks von Fans, Medien, Leuten der Musikindustrie und Freunden waren positiv.
Die einzige Frage, die ich mir stelle ist, wie zur Hölle wir wieder zum alten, langweiligen Rock/Pop zurückkehren können, wenn dies hier alles vorüber ist. Nur Spass ;)

Nun haben wir bereits schon in sechs Städten das Publikum «gebig-bangt» in Deutschland und den Niederlanden. Und die Reise geht weiter in den nächsten Wochen in Deutschland, Luxemburg, Österreich, der Schweiz und der Tschechei. Ich hoffe jetzt schon, dass irgendwann mal noch mehr kommt.

Ich liebe unsere neuen Band Mitglieder Jay, Tero, Aleksi und Markus. Ich bin so froh, dass wir genau diese Typen ausgewählt haben um mit uns zu reisen.

Es ist immer ein gewisses Risiko, wenn man für einen Monat den Tour Bus mit Leuten teilen muss, die man nicht kennt. Wir alle wissen, wie schwierig Beziehungen schon werden können, wenn nur zwei Menschen involviert sind. Jetzt sind wir 9 Musiker, die 24 Stunden am Tag zusammenleben. Sicher, sie sind grossartige Musiker mit ihren Hörnern und Perkussionsinstrumenten, aber wenn wir unsere Sachen zusammenpacken um in die nächste Stadt zu fahren, fühlt es sich an, wie eine grosse Familie. Es fühlt sich so an, als ob ich die Jungs schon seit Ewigkeiten kenne. Ich weiss jetzt schon, dass ich diese kleinen, haarigen Ärsche extrem vermissen werde, wenn wir Ende März nach Hause fahren werden. Nicht ihre Ärsche… Ihr wisst, was ich meine.

Am Montag blieb ich nach der Show in Berlin und habe mich mit einigen Leuten von Universal Music getroffen. Wir hörten uns auch einige neue Songs an und sie schienen die Session auch genossen zu haben. Oder vielleicht wollten sie einfach nur nett zu mir sein ;) Ich muss sagen, dass der erste Eindruck von der UNI-Organisation sehr positiv ist. Sie scheinen Profis zu sein. Dies war das allererste Treffen und auch die erste Show, die sie von uns gesehen haben. Aber mein inneres Gefühl sagt mir, dass es gut wird. Klar, wenn die Zeit reif ist um neue Musik zu veröffentlichen, wird es harte Arbeit werden. Aber auch gleichzeitig viel Spaß. Ich werde ihnen morgen einige neue Songs schicken für ein Feedback. Einer in unserem Team ist Herr Daniel Schmidt- der Typ, der uns ursprünglich bei EMI unter Vertrag genommen hat 2006. Er glaubte damals, dass Fairytale Gone Bad ein grosser Radio- und Verkaufshit werden würde, und er hatte nicht unrecht. Jetzt arbeitet er für Universal und es ist toll, jemanden im Team zu haben,
den wir bereits kennen.

Zwei meiner finnischen Freunde, Miikka und Hanky, kamen letzten Mittwoch zu unserer Show in Bremen. Miikka Jouhkimainen ist ein ehemaliger ICE-Hockey-Spieler, der für mein Lieblingsteam HIFK gespielt hatte. Aber nach einigen Verletzungen fing er an, diese Crash ICE Wettkämpfe für Red Bull zu veranstalten. Das ist dieses Ding, wo sie im Stadtzentrum eine Eisbahn aufbauen und die Fahrer so schnell wie möglich diesen gefährlichen Kanal runterfahren. Miikka ist zweifacher Weltmeister. Er wird nächstes Wochenende in Kanada wieder um den Weltcup kämpfen. Der andere Typ, Hannu Pikkarainen, spielt immer noch ICE Hockey in Finnland. Auch er spielte einmal für den HIFK, doch nach einigen Jahren in der russischen und schwedischen Liga, spielt er jetzt wieder in Finnland für den TPS. Die Jungs machten einen 4-tägigen Kurztrip mit uns nach Bremen, Essen und Amsterdam und sie sagten, dass die Tourbuserfahrung, mit allem was sie unterwegs gesehen haben, zum Besten überhaupt gehöre.
Hannu ”Mr. Hanky» war der Typ, der für euch die Show abgezogen hat ausserhalb der Arena in Essen. Nur falls es jemanden interessiert ;)

Eigentlich war in jeder Stadt der Backstagebereich voll mit Freunden, Familien und Leuten der Musikindustrie. Es ist so cool, wenn man seine Schwester oder Familie trifft unterwegs. Ich denke, dass sie vorbeikommen um abzuchecken, ob alles in Ordnung ist. Ich liebte es, wie mich meine Schwester heute nach der Show in Amsterdam umarmt hat. Es hat mir beinahe die Tränen in die Augen getrieben. Sowas gibt Sicherheit inmitten des Rock and Roll Lebens. Es bringt einem wirklich wieder auf den Boden zurück, in positivem Sinne.

So… Mr. Hanky und Miikka und alle andern sind gegangen und die andern Jungs schlafen alle schon, nach ihrem ”Entspannungstag» in Amsterdam. Ich sitze wieder alleine vorne im Bus, endlich! Nur unser Fahrer Frank und ich, mein Laptop und ein Glas Wein. Ich habe das vermisst. Frank lässt mich rauchen. Er sagte mir, dass es heute Nacht mehr als 600 Kilometer zu fahren sind. Das bedeutet, dass ich, nachdem ich diesen Blog fertig geschrieben habe, noch Zeit haben werde etwas zu schlafen, bevor der Bus anhält. Ich liebe es, im fahrenden Bus zu schlafen. Unsere 25-Tonnen-Wiege.

Danke euch allen, dass ihr jeden Abend für uns da gewesen seid. Ihr habt uns neun Big-Band-Jungs mehr als glücklich gemacht!!

Liebe & Gute Nacht & bis bald!

Samu

PS: Raul hat einen Ort in München ausfindig gemacht, an dem man BMWs zu ganz akzeptablen Preisen und für kurze Zeit mieten kann. Er hat für mich einen brandneuen BMW M5 und für sich einen X5M gekriegt. Vorsicht München. Nächsten Freitag werden wir schnell unterwegs sein!!!!!! Vrooooooooooooommmmmmm….


Blog vom 12. März 2013

Die Big Band Gang unterwegs

Hier sind wir wieder!! Es ist erstaunlich, dass die Reise immer besser wird. Momentan sind wir in Richtung Nürnberg unterwegs um dort in der Nähe, in der Stadthalle in Fürth, eine Show zu spielen. Wir haben schon mehr als die Hälfte der Tour hinter uns und heute in Heilbronn fing ich schon an, diesen Trip und unsere kleine Show auf der Bühne zu vermissen. Ich werde es geniessen, solange ich kann. Es ist alles perfekt, obwohl das Wetter heute total schlecht war und ich deshalb nicht joggen gehen konnte. Es schneite unter anderem. Eure Gesichter vor uns jeden Abend, lassen die Sonne scheinen in diesem Bus.

Den Jungs geht’s wieder besser und jeder hat sich wieder erholt von den frühen Tour-Partys und den Bars und Kaffees in Amsterdam. Gut, gestern war Samis Geburtstag und natürlich mussten Riku und ich mit ihm feiern in der Nacht. Die andern Jungs schliefen. Wir tranken nur einige Flaschen Wein (Sami Wodka), assen Kuchen und hörten uns durch die ganze Karriere von Brad Paisley durch. Und umarmten einander die ganze Zeit, halb nackt. Süss <3 ICH LIEBE Brad Paisley. Letztes Jahr, auf dem Road Trip durch die USA mit Sami, hörten wir seine Musik jeden Tag. Heute habe ich Brads Album «American Saturday Night» für Riku gekauft. Er hatte gestern Abend die ganze Zeit ein so breites Lachen auf dem Gesicht während den Gitarrenparts, dass ich ihn mit Musik überraschen wollte. Es ist so cool, dass man auf iTunes so einfach Alben verschenken kann.

Jetzt hören die Jungs tiefgründigen Jazz in der unteren Lounge des Busses. Ich sitze im hinteren Teil der Lounge und schreibe diese Worte an euch, während ich so tue, als ob ich die herausfordernden Jazz Akkorde etc. verstehen würde.

Morgen ist die letzte Show unseres Saxophon Spielers Aleksi Ahoniemi. Roope, ein Musiker aus Finnland, wird am Donnerstag nach Zürich kommen für den Auftritt, was bedeutet, dass wir ihm das ganze Set beibringen müssen. Er wird es schaffen. Es ist so traurig, dass einer der Soldaten schon das Schlachtfeld verlassen muss. Ich liebe meine Arbeit und diese Band mehr als Worte beschreiben können und ein Hauptgrund dafür sind die tollen Menschen, denen man auf diesen Trips begegnet. Es wird morgen ein wenig emotional werden auf der Bühne, wenn er bei 6-0 sein letztes Solo spielen wird diesen Frühling.

Ich schätze, wir haben schon fast zehn Kuchen gegessen, welche wir von den Fans geschenkt bekommen haben, nebst all den anderen Geschenken. Euch sollte klar sein, dass es auch eure Schuld sein wird, wenn wir in einigen Wochen super fett geworden sind. Wir können einfach nicht aufhören diese Leckereien zu essen. LLECKEEER ;)

Danke euch allen, dass ihr uns wieder tolle Momente beschert habt und bis bald! Ich werde jetzt ein Glas Wein trinken und eine letzte Zigarette rauchen neben dem Fahrer-Boy Frank. Ich hoffe, sie können mir morgen ein Fitnesscenter organisieren in Fürth. Ich werde es brauchen.

Gute Nacht alle.

Dr. Haber und seine Big Band Big Bad Boys!

PS: Morgen hat unser ICE Hockey Team Helsinki IFK das wichtigste Spiel der Saison. Drückt die Daumen, Zehen, Eltern, Kinder, Tiere und alles was geht!!!! Ich werde mir irgendwo ein ICE-Hockey Studio einrichten mit Liveübertragung aus Finnland, zumindest mit Riku, der auch HIFK Fanatiker und Fan ist. Eine treue Seele ;)



Die Jungs in der Lounge mit ihrem Jazz. Es wird eine lange Nacht werden ;)



Blog vom 19. März 2013

Big Band zwischen Prag und Dresden

Hier sind wir wieder. Wir geniessen unsere vorerst letzte Busfahrt zwischen zwei Shows. Morgen ist der letzte Auftritt mit diesen 9 Jungs auf der Bühne und ich bin mir nicht sicher, ob ich glücklich sein soll. Heute, im Backstagebereich in Prag, wollte ich alle um mich herum umarmen, da ich den nahenden Abschied spüre.

Riku, Raul, Jay, Osmo, Markus, Roope und Tero sitzen gerade in der unteren Lounge und unterhalten sich über Zusatzstoffe in Lebensmitteln. Dieses Zeugs, dass sie in unser Essen und Getränke geben, dass es länger haltbar ist in unseren Kühlschränken. Vorher hatten wir über die internationalen Öl-Produzenten gesprochen, und darüber, wie sie rund um den Globus Länder und Bevölkerungen zerstören, nur für ihren Profit. Die Veränderung zu vor zwei Wochen ist gewaltig. Damals feierte jeder halb nackt und rannte im Bus herum und sang Sinatra Songs. Ich mochte dies auch, aber ich denke, diese ernsthaften Diskussionen auf unserer «letzten Fahrt» zur Arbeit sind auch in Ordnung. Einige Flaschen Wein und ernsthafte Diskussionen ;) Die großartige Show und das tolle Publikum in Prag machte die Jungs sentimental.

Manager Mikko, Fotografin Anna, Tour Manager Basty und Sami schlafen schon in ihren Schlafkojen. Ich weiss nicht, was gerade im Crew- /Superscarbus abgeht. Ich schätze jedoch, dass deren Gespräche näher an der Gürtellinie sein werden. Ich bin alleine mit meinem Laptop vorne bei unserem Fahrer Frank.

Ich wollte mich nochmals bei euch für die tollen Abende bedanken, bevor wir morgen zum letzten Mal in dieser Aufstellung auf die Bühne steigen werden in Dresden. Ich hörte, dass die Show auch ausverkauft sei! Nach Dresden werden wir für einige Tage nach Frankfurt fahren und unser «sogar noch größeres Band Setting» üben mit dem kompletten HR3 Big Band Orchester. Wir werden mittwochs frei haben, proben am Donnerstag und Freitag, und am Samstag werden wir die Show spielen, zusammen mit dieser riesigen Big-Band. Dies wird toll werden! Ich weiss nicht, wie tot ich mich fühlen werde nach diesen zwei Shows an einem Abend, aber wen kümmerts. Danach werden wir einige Tage frei haben, bevor wir die Studio-Hills in Hollola stürmen werden in Finnland.

Wie immer, werden wir auch wieder abstimmen über die beste Show, das beste Publikum, Ort/Arena, Catering und Backstage. Es hat sich jeden Tag so angefühlt, als ob gerade ein Traum wahr wird- deshalb wird es definitiv keine leichte Entscheidung werden, aber wir werden es trotzdem versuchen. Ich werde das Ergebnis in meinem Blog veröffentlichen.

Ich bin so müde, doch auch so glücklich. Danke euch allen für das ganze Vergnügen!!!! Liebe & Umarmungen& Küsse!!!

Samu

Ps: Unsere Horn-Spieler Jay und Tero haben ein brandneues Leben entdeckt… (Textpassage aus Happiness)



Sicht aus der Frontscheibe des Busses. Sollte es nicht eigentlich FRÜHLING sein!!!???



Blog vom 13. April 2013

Musikalische Downhill Mega Tour 2013

Willkommen Ladies und Gentlemen zur Sunrise Avenue «Musikalischen Downhill Mega Tour 2013» O.K., es ist eigentlich nur ein einzelner Auftritt in Samnaun in der Schweiz. Das Knifflige daran ist, dass wir in den letzten 6 Monaten keine einzige traditionelle Rock Show gespielt haben und das bedeutet, dass wir alle Songs wieder neu lernen müssen. Ich höre mir momentan die Shows von Ende 2012 an und es ist jetzt der 4. Song und schon mein 5. “ahhh, so geht das…” Wir werden sehen, wie verloren wir uns morgen auf der Bühne fühlen werden. Ich hörte, dass die Bühne irgendwo 2500 Meter über Meer sein solle und dass es kalt werden könnte. OK, nach dem diesjährigen Winter in Finnland, wird sich alles über Null Grad wie eine karibische Kreuzfahrt anfühlen. Das Beste an diesem Trip ist, dass einige von uns die Snowboards dabeihaben und wir so auch ein wenig die Pisten geniessen können.

So unglaublich toll die super Big Band Tour auch war, ich muss sagen, dass ich diese Versionen vermisst habe. Momentan läuft gerade “Sweet Symphony” über meine Kopfhörer und ich hatte nicht mehr in Erinnerung, dass dieser Song so gut ist. Ich hoffe nur, dass es morgen nicht allzu kalt sein wird. Das letzte Mal, als wir an einem alpinen Festival gespielt hatten, hatte es -15 Grad Celsius und ich hatte meine Gitarre und meine Stimme demoliert. Und das Set morgen ist 90 Minuten lang… Wir werden sehen. Ich werde kämpfen ;)

Big Band Theory Tour

Welch eine Reise und welch eine Gang! Die Tour hat alle unsere Erwartungen übertroffen. Vor allem, da wir, ehrlich gesagt, alle ein wenig nervös waren, da wir nicht wussten, wie das Publikum reagieren wird und welches Feedback wir von euch kriegen würden. Ich kann es nicht beschreiben, wie viel Spass es gemacht hat. Ein besonderes Highlight ist, dass wir diese fantastischen Menschen Tero, Jay, Aleksi, Roope, Markus und Pete kennenlernen durften. Ein riesiges Dankeschön nochmals an dich, Tero, für die fantastischen Arrangements von der Bläser-Front. Je öfters ich mit richtigen Front- Musikern von ausserhalb der Band zusammenspiele, desto mehr Respekt habe ich vor ihnen. Ich liebe die Tatsache, dass wir diese vollen Akustik- und Big-Band-Touren etc. nebst den “normalen” Sunrise Avenue Touren machen können. Es fühlt sich ein wenig an wie Urlaub vom Bandleben und den Rock ’n ’ Roll Verpflichtungen. Und es entstehen auch total neue und frische Variationen der Songs.
Der einzige Nachteil ist, dass ich jetzt mindestens ein duzend Mal die Arrangements durchgehen muss, um mein Hirn wieder auf die Originalversion zu konditionieren. Aber es hat so viel Spass gemacht, dass sich niemand von uns über den zusätzlichen Aufwand beschwert. Wir mussten sogar neue Versionen lernen für die HR3 Bigband Session am Ende der BBT Tour. Dies schafften wir in einem Tag- also kann das hier jetzt auch nicht so schwierig sein. Danke an alle von HR3 und der HR Bigband, vor allem Hr. Ed Partyka für die herausragenden Arrangements und sein Engagement für das Projekt. Ein ziemlich starkes Tour Ende ;) Ihr könnt die Resultate der traditionellen Tourabstimmung am Ende dieses Blogs lesen. Es kommt mir so vor, als ob es immer wieder dieselben Gewinner sind, Tour für Tour…;) Es war überall toll, aber nur einer kann gewinnen.

So, jetzt haben wir morgen noch diese eine Show in der Schweiz und dann nächste Woche gehen wir endlich nach Russland und in die Ukraine. Endlich! Wir hatten in den letzten Jahren schon viele Reisen und kleinere Touren in Russland geplant gehabt, doch jedes Mal tauchten irgendwelche Probleme auf, von russischer Seite her, und die Trips wurden dann abgesagt. Es ist sehr nervig, wenn man einen Wochentrip in einem Land geplant hat und man am Ende dann zuhause rumsitzt, weil die Reise abgesagt wurde, wegen irgendeinem bürokratischen Scheiß. Wie auch immer. Ich denke, diesmal werden wir wirklich gehen. Wir haben sogar Flugtickets gekauft und Hotels gebucht ;) Das russische Publikum war jeweils sehr, sehr laut- und genau dies sind auch diesmal wieder unsere Erwartungen. Wir werden das erste Mal in die Ukraine reisen- also kommt ein neues Land auf die Liste der Länder “in denen wir gespielt haben”. Das 28. Land, wenn ich richtig gezählt habe. Ich kann es kaum erwarten! Ich hörte, Kiew müsse eine schöne Stadt sein.


Unholy Ground

Wir werden unser Album nicht mehr Yellow Snow nennen. Der neue Name des Babys ist UNHOLY GROUND. Dies ist der Name eines Songs, der definitiv auf dem Album sein wird. Es war ein ziemlich softes, akustisches Ding am Anfang, aber im Studio fing ich an zu rocken «wie ein Elch» (Wie wir in Finnland sagen). Ich habe ein Bauchgefühl, dass dies der schlussendliche Name sein wird. Wir werden sehen. Die ersten Schritte, die wir mit Universal Music zusammen gemacht haben in Bezug aufs neue Album etc. fühlen sich sehr gut an und sehr professionell. Es ist so cool, einige der massgebenden Leute von Universal Music schon zu kennen von früher.

Ich hoffe, dass ihr alle den Frühling in vollen Zügen geniessen könnt und ich hoffe, euch morgen auf dem Berggipfel zu sehen oder nächste Woche mehr in Bodennähe in Russland oder der Ukraine.

Einmal mehr, Danke für die unvergesslichen Momente auf der BB-Theory Tour. Irgendwann werden wir dies wieder machen ;)

Umarmungen und Liebe!!!

Samu


Die Big Band Theory Tour Best Off Resultate - Die Jury hat gesprochen:

Bester Veranstaltungsort: Gasometer, Wien (AUT)
Bestes Publikum: Akropolis, Prag (CZ)
Beste Show: Tonhalle München (DE)
Bestes Catering: Gasometer, Wien (AUT)
Bester Backstage: Del Atelier, Luxemburg (LUX)
Bester Rock ’n ’ Roll Moment: Eh Nimittäin J-Kortehisto Erlebnis (schlechter Insider)


Blog vom 27. April 2013

Russisches Roulette

Um das Beste aus diesem Blog rauszuholen, hört euch “Night Train“ von Amos Lee an

Wir sind in einem Zug?

Ich hatte dies nicht mehr so in Erinnerung, dass es so einfach ist, mit dem Zug zu reisen. Normalerweise fahren wir mit zehn Taxis zum Flughafen im Morgenverkehr, gehen durch den Check In, die Sicherheitskontrolle, das Boarding, die Sicherheitsanweisungen und wenn man bei einem Notausgang sitzt, muss man all seine Sachen ins Gepäckfach packen. Zug ist so einfach. Heute morgen war es schön warm und sonnig in Helsinki. Das Taxi zum Bahnhof brauchte nur 8 Minuten und 20 Minuten nachdem ich meine Haustüre verlassen hatte, sass ich in dieser Metallröhre mit einem warmen Kaffee Latte in meiner Hand. Nicht schlecht. Die Reise nach St. Petersburg wird 3 ½ Stunden dauern. Wir fahren (fährt man mit dem Zug, oder gibt es ein spezielles Wort dafür?) durch Lahti, wo wir Timo, unseren Lichttechniker, der von dort kommt, abholen. Eigentlich lebt er in Spanien, aber heute kommt er aus Finnlands Chicago.

Die Fahrt ist so ruhig. Man hat eine Menge Platz um seinen Sitz rum und man kann, so oft man möchte, herumgehen. Und man sieht auch noch viele Dinge durchs Zugfenster, das man auf einem Flug nicht sehen würde. Und es gibt ein Restaurant.

Heute spielen wir in St. Petersburg und morgen werden wir nach Moskau fliegen. Ich schätze, es wird auch einfacher sein ins Land zu kommen mit dem Zug. Russland ist wie die USA, in Bezug auf die Schwierigkeiten, einzureisen mit viel Musikausrüstung. Wenn man nach Russland einfliegt, muss man immer natürlich immer über Moskau, egal wohin man will. Ich hörte, dass es diesmal einfacher sein soll, wegen der Bahn. Am Moskauer Flughafen warten wir normalerweise stundenlang auf irgendwelche Stempel und Papiere für unsere Reisedokumente, diesmal sollte es schnell und einfach gehen.

Auf dieser Reise ist Mr. Heikki Puhakainen am Keyboard, da Osmo beim Finale von The Voice of Finnland dabei ist. Er nimmt nicht am Wettbewerb teil- er spielt in der Haus-Band. Es wäre ziemlich cool, wenn er dort einer der Kandidaten wäre. Ich wette, sie würden ihn zum Sieger ehren nach der ersten Episode ;) Ich liebe es, Osmo am Fernsehen zu sehen. Er ist immer so lustig und cool, vor allem wenn sie eine Rock Show spielen. Dort darf er alle seine speziellen Moves und all das machen, was wir ihm immer verbieten. Die Bühne gehört ganz ihm ;)

Heikki hat vor einiger Zeit offensichtlich sein Leben umgestellt. Ich habe noch nie jemanden gesehen, der so schnell abgenommen hat und in Form gekommen ist. Ich erinnere mich daran, dass ich ihn letzten Sommer mitgenommen habe zum Rundhanteltraining, aber ehrlich gesagt, hatte ich nicht allzu sehr daran geglaubt, dass er so viel reinstecken würde. Jetzt sieht er aus wie ein männliches Model. Er trinkt überhaupt nicht mehr. Ich vermisse den alten Party-Heikki irgendwie, aber gleichzeitig bin ich super stolz auf ihn!! Es ist nie einfach, den Lebensstil zu verändern und wir alle scheitern normalerweise nach einigen Wochen und beginnen dann alle Ausreden zu finden, weshalb es nicht geht. Nicht Heikki. Super Hessu! (Super Goofy in finnisch)

Ich muss jetzt meine Einreiseformulare für Russland ausfüllen. Es ist so cool, dass unsere kleine Russlandtour endlich stattfindet!!!!

Es gibt keine Raucherlounge im Zug?? OK, wir werden es überleben.

Samu


Blog vom 28. April 2013

Spasibo i do svidanija Rossiva!!

Wir sind auf dem Aeroflot Flug SU1411 von Jekaterinburg nach Moskau. Jeder schaffte es auf den Flieger, obwohl es wieder mächtigen Ärger gab am Flughafen. Das Problem ist, dass wir den zweiten Flieger von Moskau nach Kiew (Ukraine) erwischen müssen und jemand sicherstellen musste, dass alle unsere Instrumente und die technische Ausrüstung auch mit an Bord kommt. Der Vorteil ist, dass es Sonntag ist. Wir werden sofort zum Veranstaltungsort rasen, sobald wir in der Ukraine angekommen sind, um alles für die Show heute Abend vorzubereiten. Dies wird ein Wahnsinnstag werden für unsere Crew-Jungs.

Heute Abend werden wir unsere allererste Show spielen in der Ukraine. Endlich!! Es gäbe ein grösseres Schlamassel heute Nachmittag um zu dem Veranstaltungsort zu kommen im Nachmittagsverkehr, wäre es nicht Sonntag. Irgend jemand hat diese ganze Reise ziemlich gut durchgeplant. Das Einzige, was nicht so clever geplant war, ist, dass jemand unseren freien Tag in Jekaterinburg an einem Freitag geplant hat. Einige der Jungs sahen ziemlich «knusprig» aus am Samstagmorgen, nach all der bekannten russischen Gastfreundschaft….;) Jungs sind Jungs. Ich habe 11 Stunden geschlafen, wie ein Tigerbaby.

Wir haben diese Woche drei Shows gespielt in Russland und alles was ich sagen kann ist WOW!!! Wir hatten in der Vergangenheit einige Schwierigkeiten gehabt auf den kleinen Russland-Touren, welche wir gemacht hatten, aber diesmal war alles so einfach und angenehm wie immer. In jeder Stadt (St. Petersburg, Moskau und Jekaterinburg) waren die Zuschauer, die Clubs und die Mitarbeiter einfach nur toll und es war rundherum eine sehr spezielle Erfahrung. Ich weiss nicht, weshalb es so schwierig gewesen war diesen Trip für uns zu planen und weshalb er sogar einige Male gestrichen wurde, aber jetzt im Nachhinein gesehen war es den Aufwand definitiv wert.

Ich weiss nicht, ob die lange Pause, die wir zwischen den Rockshows gehabt hatten, dazu beigetragen hat, aber ich hatte das Gefühl, das Publikum war so toll und laut wie immer! Während der Big Band Theory Tour hatte ich diese wirren Gedanken, ob wir unseren Stil etwas in diese Richtung verändern sollten. Nein. Wir sind für den Rock geboren und dabei sollten wir bleiben. Das Big Band- und akustische Ding ist wie ein kleiner, netter Urlaub von unserer alltäglichen Arbeit, aber wir fühlen uns immer noch bei dem Kram nach alter Schule zuhause ;)

Es ist eine Schande, dass wir auf diesen Trips die Städte nicht richtig kennenlernen. Vor allem, da ich meiner Stimme etwas Ruhe geben muss an meinen freien Tagen und mich auf die Show vorbereiten muss vom nächsten Tag. Es gibt nichts schlimmeres als singen zu müssen mit einem kaputten Hals. Versuche einfach mal 90 Minuten sehr laut zu singen, das nächste Mal, wenn du krank bist. Ok, versuche es nicht. Egal. In Jekaterinburg gingen die Band Jungs und die Crew in einen Club und ich ging mit Heikki schoppen an einer der Einkaufsstrassen- das wars schon. Wir wussten, dass Moskau cool ist und St. Petersburg ein wenig wie Stockholm, aber sogar Jekaterinburg war cool. Natürlich trägt der langsam kommende Frühling auch dazu bei. Wenn es kalt und dunkel ist, ist keine Stadt schön. Ich hörte, dass es in Kiew heute sonnig sein soll bei fast +30°C. Ich habe keine Shorts dabei. Jedoch meine Sonnenbrille, im Gegensatz zu Heikki…

Jeder der Band und Crew spielt das Hill Climb Handyspiel. Es ist ziemlich cool und GRATIS und du solltest es dir anschauen, falls du es noch nicht kennst. Normalerweise bin ich gar nicht gut bei solchen Spielen, aber diesmal schein ich einer der Besten zu sein. Es macht wirklich süchtig. Der Monster Truck ist mein Lieblingsvehikel in dem Spiel. Das Spiel wurde von zwei Finnen entwickelt- Go Finnland!! Es macht so Spass, Sami beim Spielen zuzuschauen. Er benutzt wirklich jeden Muskel, obwohl er nur ein kleines iPhone in den Händen hat und wenn er im Spiel stirbt, macht er diese komischen Geräusche aus Enttäuschung. Es ist so nervig, wie gut er im NHL13 -Spiel ist auf der Play Station. Ich kann ihn einfach nicht schlagen!!

Egal. Ich wollte euch einfach für den wundervollen Trip danken und die fantastischen Momente auf der Bühne. Wir hoffen wirklich, dass wir bald zurück sein werden!

Jetzt werde ich ein wenig schlafen. Es wird ein langer Tag werden, bis ich meinen Kopf wieder auf das Hotelbett in Kiew legen kann heute Nacht. Und meine Mutter wird auch da sein, um uns und die Show zu sehen - also ist es besser, wenn ich frisch aussehe ;)

Umarmungen,

Samu

PS: Danke und Sorry an die Angestellten des Clubs Dom Pechati in Jekaterinburg. Ich habe gehört, dass es am Freitagabend für einige Jungs sehr spät wurde und ihre Tanzbewegungen sind nicht gerade das, was man als cool bezeichnet ;) Oppaa, Sunrise Style!


Blog vom 14. Juni 2013

Helsinki-Kassel-Minsk

Wir sind soeben in Helsinki gestartet und es sieht heute überhaupt nicht nach Sommer aus. Eigentlich war schon die ganze Woche eher wie Oktober in Finnland. Aber hey, dafür wird alles grün sein, wenn uns die ganz heissen Tage wieder erreichen werden.

Diesen Mittwoch haben wir unser erstes eigentliche Sommerfestival gespielt in Helsinki, am offiziellen Helsinki-Tag. Die ganze Stadt feiert und der grösste Anlass an diesem Tag ist das Radio Aalto Festival im Zentrum. Das Wetter war ziemlich schlecht, aber dies hat die Leute nicht davon abgehalten, richtig abzurocken. Es ist so schwierig auf die Bühne zu steigen in deiner Heimatstadt. All die Freunde, Familie und Nachbarn im Publikum machen einem nervös. Einige Stunden bevor ich zum Backstage fuhr, war ich noch im Fitnesscenter und einige Typen kamen zu mir her und neckten mich damit, in dem sie sagten, dass sie am Abend ”Kommen würden um zu sehen, ob wir überhaupt spielen können” Es ist viel einfacher, irgendwo hinzufliegen, weit weg vom eigenen Land. Wen man es verbockt, wird einem niemand daran erinnern im eigenen Hinterhof.

Seit meinem letzten Blog ist so viel passiert. Ich ging zurück nach Hollywood um einige neue Ideen und Inspirationen fürs neue Album zu holen, und natürlich auch einige neue Gitarren. Ich war im gleichen Hotel (Standard Hollywood) in dem ich vor drei Jahren Hollywood Hills geschrieben hatte, aber ich bekam nicht mehr dasselbe Zimmer wie letztes Jahr. Verdammt…;) Ich habe Hollywood Hills auf genau diesem einen Balkon geschrieben. Ich werde die Zimmernummer nicht verraten, aber ich kann sagen, dass ich zusammen mit unserem Manager Mikko die ganze Zeit vom Pool aus auf den Balkon raufgeschaut habe. Ich habe sogar nachgefragt, ob ich das Zimmer für eine Nacht haben könne- aber es war bereits gebucht…Na dann… Der Trip hat sich musikalisch trotzdem gelohnt, also, wenn dieser Balkon so verdammt wichtig ist für jemanden anders, behalt ihn!!

Wir sind auch schon ziemlich weit gekommen mit unserem neuen Album. Es gibt noch einige Songs, bei denen wir noch herausfinden müssen, wie wir sie fertigstellen sollen, oder ob sie überhaupt aufs Album kommen. Aber wir kommen dem Ziel näher. Heute werden wir den ersten fertigen Mix erhalten. Der erste Song heisst ”A little bit love” und ist einer der ersten Songs, den wir fürs Album aufgenommen haben und falls ich mich recht erinnere, habe ich ihn schon vor zwei Jahren geschrieben. Momentan ist er definitiv mein Lieblingssong. Moderner Rock. Ganz nach meinem Geschmack!

Es ist so toll, dass wir uns alle Zeit der Welt nehmen können, die wir brauchen um das Album fertigzustellen und wenn der Big Boss von Universal Music den «Veröffentlichkeits-Knopf» drücken wird, dann sollten wir mit dem Resultat eigentlich ganz zufrieden sein. Klar, wird es diesen Sommer um die Festivals gehen, aber die meiste Zeit werden wir damit verbringen, die Studiohebel in die richtige Position zu rücken mit unserm Produzenten Jukka. Es scheint, als ob diesmal Mr. Immonen das ganze Album produzieren wird. Hauptsächlich, weil er ein cooles Boot besitzt und ich gerne damit rumfahre ;)

Wir sind auch schon an der Planung der Tour des neuen Albums (Bis jetzt nennen wir es Unholy Ground) und wenn alles nach Plan verläuft, und es im Oktober rauskommen wird, werden wir im Frühling 2014 eine ziemlich lange Tour planen. Jeee ;) Und die Festivals im Sommer. So wird unser Leben mindestens ein weiteres Jahr weitergehen.

Normalerweise trage ich keine Krawatten, aber heute Abend werden wir zum letzten Mal auf der Bühne «Erwachsenenkleidung» tragen. Wir spielen (vorerst) die letzte BigBand Show zusammen mit der Frankfurter HR3 Big Band in Kassel, am Hessentag Festival. Es ist schon drei Monate her seit der letzten Big Band Show und wir alle hören uns die letzte Show der Frühlingstour an. Ich hatte es nicht mehr so in Erinnerung, dass die Tour und die Show so Spaß gemacht hatte. Und verdammt, all diese Details, die wir in den Song haben…;) Der heutige Abend wird toll!!! Nach dieser Big Band Erfahrung, habe ich das Gefühl, dass es mit grosser Wahrscheinlichkeit in Zukunft wieder mal so etwas Ähnliches geben wird. Ich liebe es, dass wir Festivals spielen, Arena- und Clubshows, Akustiktouren und das Big Band Ding. Es wird nie langweilig. Aber jetzt ist es Zeit, die Hörner und Flöten zur Seite zu legen für eine Weile. Aber ich kann die Show von heute Abend trotzdem kaum erwarten!

Morgen besuchen wir Belgien- wieder ein neues Land für uns. Belgien ist unser 29. Sunrise Avenue Land und alles, was wir bisher über das Festival dort gehört haben, tönt toll. Es ist immer eine kleine, positive Herausforderung, wenn wir ganz neue Orte besuchen. Den ersten Eindruck können wir nur einmal geben und deshalb ist es besser, wenn wir wie richtige Rocker rocken werden morgen Abend. Es ist wie der erste Kuss. Wenn du schlecht küsst, wird dich das Mädchen niemals lieben…

Am Sonntag werden wir früh nach Hause fliegen (Ich schätze, der Wecker wird um 5 Uhr morgens klingeln (Wie hab ich das verdient???) und zu unserer Welt des neuen Albums zurückkehren. Der Wetterbericht für nächste Woche in Helsinki schaut auch ziemlich schlecht aus. Also wird es niemandem etwas ausmachen, im Studio zu sein.

So, wir sehen uns alle heute Abend oder morgen. Es ist schon wieder viel zu lange her.

Hände hoch!!

Samu

PS: Wir hörten, dass es riesige Überschwemmungen hat in Europa, vor allem dort, wo wir heute hingehen. Natürlich macht es uns nichts aus wenn unsere Schuhe ein wenig nass werden, aber die Bilder sehen ziemlich schlimm aus und ich hoffe, dass ihr Einheimischen alle wieder zu eurem Zuhause zurück kommt.



Das Boot von Produzent Jukka und 4 glückliche Segler



Blog vom 26. Juli 2013

Voice

Mein Hals ist müde und meine Stimme belegt. Ich war nur 8 Stunden zuhause zwischen The Voice of Germany und dem Festival heute in der Tschechei. Aber ich muss zugeben, es ist super cool, wieder meinem eigentlichen Job nachgehen zu können mit den Jungs. Ich habe soeben die Setliste erstellt und ich hatte nicht mehr so in Erinnerung, dass wir all diese coolen Songs haben. Ich hoffe, dass ich mich noch daran erinnern kann, wie wir sie spielen…

The Voice of Germany 2013

Welch eine Woche und welch eine Erfahrung! Ich habe in meinem Leben schon einige Dinge gemacht, aber die letzten 8 Tage sind direkt zu den Top 3 aufgestiegen. Die letzten Wochen vor diesem Trip arbeitete ich wie ein Verrückter im Studio, aber auch das «Lern schnell Deutsch» -Buch war immer mit dabei, auf dem Tisch neben mir. Nach der abgesagten «Energy in the Park-Show» in Berlin wurde ich angefragt, ob ich Interesse daran hätte, einer der Coaches zu sein bei TVOG. Ich traf mich damals noch am selben Tag mit dem Regisseur Karsten im Hotel, doch zu diesem Zeitpunkt glaubte ich noch nicht daran, dass es was werden würde. Am darauffolgenden Mittwoch absolvierte ich einen Deutschtest in Helsinki und als mein treuer Lehrer Professor Viktor mich sozusagen für die Show für fähig erklärte, war es alleine meine Entscheidung. Sie hatten tausende Leute befragt und ich war super erstaunt und gerührt, diese Chance zu bekommen.

Zuerst sagte ich NEIN. Ich dachte, es würde zu viel werden mit der Arbeit am Album und natürlich mit der Sprachbarriere. Aber dann dachte ich… zur Hölle… Dies könnte eine einmalige Chance sein und ich könnte es mein Leben lang bereuen. Es würde mich umbringen, wenn ich einmal ein glücklicher Grossvater sein würde mit allem im Leben was ich brauche, ich mich jedoch manchmal fragen würde, wie es gewesen wäre, wenn… Wir alle haben nur ein einziges Leben und wir müssen es leben. JETZT!

Also nahm ich die Herausforderung an. Wir buchten 3 Lektionen bei einem Privatlehrer und ich schaute mir die alten Episoden von TVOG an und auch die alten Serien wie Derrick, Marienhof und Der Alte (Super coole deutsche Unterhaltung ;) online.

So, jetzt sind wir mit den Blind Auditions durch und alle Coaches haben ihr Team zusammengestellt. Ich kann euch noch nicht so viel davon erzählen, da ich diese Verträge unterschrieben habe in denen steht, dass sie mir eine saftige Strafe geben können und mich verhauen, wenn ich die Details in der Öffentlichkeit erzähle. Alles was ich sagen kann ist, dass ich sehr erstaunt war über die Qualität der Sänger und dass ich sehr gespannt bin auf mein Team. Es macht Spass, dort auf dem roten Stuhl zu sitzen und zu denken: ”Ich wünschte, ich könnte so singen”.

Wir Coaches, Nena, Boss Hoss, Max Herre und ich, kommen alle von total verschiedenen Backgrounds. Nena ist die Grösste und die Erfolgreichste von uns allen mit ihrem Nummer 1 Hit in den USA und ihrer super langen Karriere. The Boss Hoss sind Deutschlands «Unterhaltungs-Cowboys» und Max Herre ist einer der coolsten und glaubwürdigsten Künstler, die es je gab in Zentraleuropa. Ich machte mir ein wenig Gedanken darüber, wie sie den blonden Finnen wohl aufnehmen würden, aber ich muss sagen, dass ich in den letzten Wochen 4 neue Freunde gewonnen habe, welche immer einen Platz in meinem Herzen haben werden, nach all dem, was wir gemeinsam erlebt haben. Dasselbe gilt auch für die Crew und das Team um uns herum. Ich habe in meinem Leben schon einige TV Shows gemacht, aber so wie diesmal war es definitiv noch nie. Wirklich.

So…. die Teams sind zusammen und schon bald werden die Battles zwischen den Teammitgliedern beginnen. Ich werde nächste Woche die Paarungen meines Teams festlegen, zusammen mit meinem Co-Coach Mr. Brix. Ich hasse das Gefühl, in der nächsten Phase jeden zweiten Sänger nach Hause schicken zu müssen, aber so ist das Spiel und jeder weiss das.

Ich bekam eine DVD, mit allen Auftritten meines Teams drauf. Ich werde das noch einmal anschauen, bevor wir in Prag landen werden. Es fühlt sich so toll an euch alle zu haben und mein grösster Traum ist es, wenn ich einigen von euch dabei helfen könnte, euren eigenen Träumen ein wenig näher zu kommen. Natürlich liegt es jedoch hauptsächlich an euch selber, klar. Und bitte seid euch bewusst, dass ihr schon zwei sehr schwierige Tests bestanden habt. Das heisst, ihr seid etwas ganz Besonderes und ihr seid toll und schön, so wie ihr seid. Niemand weiss, wer das Ganze gewinnen wird und wer am meisten davon profitieren wird. Also, wie ich schon damals nach der Show im Backstage gesagt hatte: Versucht einfach die Show zu geniessen, und auch was ihr schon erreicht habt. Wir werden so oder so eine tolle Zeit haben zusammen!!!!

Doch jetzt sind wir im Sinkflug und ich werde schon bald den Laptop schliessen müssen.

Danke euch allen für die super Erfahrung (auch für das Gefühl des Überlebens ;)

Ich frage mich, ob ich heute Abend vier rote Stühle vor der Bühne sehen werde. Es ist so toll, wieder zurück zu den Jungs zu gehen und nach dieser kleinen Pause von all meinen Gitarren umgeben zu sein.

Mala Skala, wir kommen!

Ich liebe mein Leben!

Samu, der Finne


Blog vom 20. August 2013

Erstes Baby ist draussen!

Es heisst, es sei schwierig, neue Musik herauszubringen nach einem erfolgreichen Album oder Single, und ich kann dem definitiv zustimmen, einmal mehr. Ich erinnere mich zurück ins Jahr 2009, nach “Fairytale Gone Bad", wie schwierig es für uns Bandmitglieder und die Leute der Musikindustrie war, einen Song vom neuen Album auszuwählen für die erste Single. Alles wird sofort mit dem vergangenen Hit verglichen, den man hatte.

Lifesaver

Ich schätze, alle Mütter wissen, wie hart es ist, neue Babys zur Welt zu bringen und für uns war es annähernd so schmerzhaft mit diesem hier. Der Track hatte von Anfang an etwas Magisches, aber aus irgendwelchen Gründen war es sehr, sehr schwierig, die richtige Melodie, Produktion und den richtigen Text zu finden. Es gibt mindestens fünfzehn verschiedene Textversionen davon und auch der Song und die Produktion wurde mehrere Male geändert bis dann der Track endlich fertiggestellt war. Die letzten Tonänderungen wurden sogar noch am allerletzten Tag gemacht, kurz bevor wir den Song den Radiostationen schickten. Danke Universal-Leute, dass ihr hart und ehrlich geblieben seid bis ganz zum Schluss. Während des Schreibprozesses brauchten wir Hilfe von einigen auswärtigen Song- /Textschreibern und normalerweise ist das ein Zeichen, dass irgend etwas nicht stimmt mit dem Song. Aber wir hatten immer das Gefühl, für dieses Lied kämpfen zu wollen und ich bin froh, dass wir das gemacht haben.

An einem Punkt entdeckten wir einige Gemeinsamkeiten in “Lifesaver“ mit einem Song unserer ehemaligen Vorband, “The Pusher“ aus Schweden. Also sendeten wir den Song auch den schwedischen Jungs und fanden glücklicherweise einen Weg, wie er funktionieren konnte. Also waren viele verschiedene Schreiber aus diversen Ländern an diesem Song beteiligt, aber diesmal machten viele Köche einen besseren Song. Eigentlich sehe ich keinen Grund, zukünftig nicht öfters mal mit den schwedischen Pop-Mafia-Jungs zusammenzuarbeiten.

Der Song hiess für lange Zeit “O My Saint“. Die Idee hinter der Story ist eine Hymne, die zwei Freunde zusammen singen könnten in einer Bar, nach einem gewonnenen Fussballspiel. Und sich natürlich umarmen nach einigen Bieren. Zwei haarige Kerle, die schwitzen und sich betrunken umarmen. Süss ;)

Wir hätten den Titel beinahe beibehalten, doch dann kam die brillante “Lifesaver-Idee“ von einem finnischen Songschreiber, Teemu Brunila (vielleicht erinnert ihr euch an seine Band “The Crash“), der das Problem mit dem Refrain löste. Es tönt alles sehr technisch, ich weiss, aber wenn man einfach nicht ganz zufrieden ist mit irgend etwas in einem Song, so ist es besser, wenn man alle Hebel in Bewegung setzt um die perfekte Lösung zu finden. Wir finden einfach, dass es so jetzt besser tönt und rockt.

So, “Lifesaver“ ist jetzt draussen und ich schätze, dass das offizielle Radio-Datum für Finnland, Deutschland, Österreich und die Schweiz heute sein wird. Ich weiss nichts über den Rest, wer es spielen wird und wer nicht.... Sorry. Wir hoffen wirklich, dass ihr den Song so mögen werdet, wie wir das tun. Und ich habe keine Ahnung wann der Track veröffentlicht werden wird- bald, schätze ich. Ganz ehrlich, ich war so beschäftigt mit der Album Produktion, der Planung für The Voice of Germany und den Deutschlektionen, dass ich nicht einmal gewusst habe, dass heute mein Namenstag ist. Es wurde mir heute Morgen bei einem Radio Interview gesagt. Danke für den Keks ;) Ich werde die Daten bekanntgeben, sobald ich mehr weiss.

Wie ich schon vorher geschrieben habe, ist es meistens ziemlich schwierig, aus den vorhandenen Album Tracks die erste Single auszuwählen. Ein Typ von der Plattenfirma mag vielleicht ein Lied besonders und der Verleger ein anderes. Und der Favorit der Band ist vielleicht ein drittes und solange der Produktions-Prozess noch nicht abgeschlossen ist, verändern sich die Meinungen oftmals nochmals sehr stark. Nach der Aufnahme hat man manchmal das Gefühl, ein Song sei nicht gut genug für aufs Album, aber wenn er dann fertig produziert ist, hat jeder das Gefühl, er klinge wie ein Riesenhit.

Zum ersten Mal in der Sunrise Avenue Geschichte waren alle, unser Management, der Live-Agent, unser Verleger und die Leute der Plattenfirma, überzeugt, dass “Lifesaver“ der erste Song sein sollte. Wir spielten ihn jedem, der zu unserer kleinen Familie gehört, tausendmal vor. Wenn jeder, inklusive uns, ihn auswählt, kann es nicht falsch sein.

Unholy Ground – Das Album #4

Den ganzen Frühling über ging es überhaupt nicht vorwärts. Und ich muss zugeben, dass wir mit dem Gedanken gespielt hatten, die Veröffentlichung auf den Frühling oder frühen Sommer 2014 zu verschieben. Ich weiss nicht, ob es daran lag, dass wir zu viel Zeit hatten mit den Jungs und dadurch die Möglichkeit, zu viele Dinge auszuprobieren und zu viele Songs aufzunehmen. Offensichtlich gehören hundert schlaflose Nächte zu jeder Albumproduktion dazu, egal wie viel Zeit man hat. Und am Schluss ist da immer Panik. Ich denke, dass dies jeden dazu bringt, das Beste aus sich rauszuholen. Dann wurde ich Ende Juni gefragt, ob ich diesen Herbst The Voice of Germany machen wolle und ich fühlte mich, als ob ich explodieren würde, wenn wir auch noch das Album fertigstellen sollten bis Ende September. All das in nur drei Monaten....

Jetzt scheint es, als ob TVOG neue Energie ins Aufnahmestudio gebracht hätte und wir sind sehr gut im Plan mit dem kompletten Album. Wenn nichts Schlimmes mehr geschieht, und wir alle mehr oder weniger gesund bleiben, wird das Album im Oktober rauskommen. Ich hasse es, Musik zu beschreiben, aber für mich ist es das beste Sunrise Avenue Album. Ich sage das nicht nur, weil mir die Universal-Leute dazu geraten haben ;) Einige Songs sind rockiger als alles je zuvor, mit cooleren und längeren Gitarren Solos und man hört es raus, dass die Band gut harmoniert. Ich weiss, Gitarrensolos sind out, aber so sind wir halt ;) Wenn Riku sein Solo spielt bei “I Can Break Your Heart“, lässt das meine Eier erbeben! Alle Beide ;)

Wir hatten beschlossen, das Meiste so aufzunehmen, indem wir alle live zusammen spielten, in einem riesigen Studio, und das hört man auch auf dem Album. Es erzeugt diese spezielle Band Stimmung. Natürlich hat es auch einige kleine Überraschungen und verschiedene Stimmungen auf dem Album, so wie immer. Und tatsächlich sind da für uns noch immer einige Fragezeichen, wie einige Lieder am Ende klingen sollen. Aber wie auch immer, wir können es kaum erwarten, die neuen Songs live zu spielen mit den Jungs, sobald das Album draussen ist.

So....

Ich bin gerade von meinen Deutschlektionen zurückgekommen, nach dem Radiobesuch am Morgen, und werde mich jetzt in meine Hausaufgaben vertiefen müssen, welche mir mein Deutschlehrer Dirk aufgegeben hat. Stellt euch vor, sie haben diesen Privatlehrer einfliegen lassen für mich nach Helsinki und wir unterhalten uns auf Deutsch, während wir in unserer wunderschönen Stadt herumfahren, in meinem deutschen Auto. Natürlich mit Verdeck unten, bei Sonnenschein. Er weiss jetzt eine Menge über finnische Geschichte und über ICE Hockey ;)

Deutsch ist nicht die einfachste Sprache und die Anordnung der Worte bereitet mir Albträume. Aber zum Glück versteht es jeder, dass es nicht möglich ist, eine Sprache perfekt zu lernen in nur wenigen Monaten. Ich gebe einfach mein Bestes und lass es einfach fliessen. Und ich muss keine Rede halten vor dem deutschen Parlament, es ist eine verd****te Musik-Show!!

The Voice of Germany hat bis jetzt super viel Spass gemacht. Ich kann euch nicht zu viel darüber verraten, sonst muss ich eine SAFTIGE Strafe bezahlen ;) Ich schätze, es wird ab Ende Oktober ausgestrahlt und ihr könnt euch dann alle über mich lustig machen, wenn ich meine Herzenssprache etwas falsch ausspreche <3 Habt ihr gewusst, dass “Album Release“ in deutsch “Album Veröffentlichung!!!!!“ heisst? Waaaaasssssss???!!!???.....;)

Seid alle umarmt und drückt uns alle die Daumen und Zehen!

Samu und seine Jungs


Blog vom 08.Oktober 2013

Unholy Ground, noch 11 Tage...

Ich weiss nicht, wie oft ich dieses Jahr schon in einem Flieger nach Berlin gesessen bin, aber da bin ich wieder. Die letzten dutzende Male war es aufgrund The Voice of Germany, aber jetzt sind wir endlich unterwegs um unser “bald-auf-die-Welt-kommende“ Baby “Unholy Ground“ zu promoten. Die Promotion wird morgen in Berlin so richtig starten und dann werden wir immer wieder in ganz Europa unterwegs sein bis Weihnachten.

Ich kann es noch nicht glauben, dass das Album jetzt fertig ist. Während ich hier mit meinem Bier und (eindeutig Mikrowellen) Thai Food sitze, senden die Leute der Plattenfabrik irgendwo in Holland (wo alle Alben von Universal Music hergestellt werden) die ersten Alben in die Läden. Es ist so cool. Nachdem wir wortwörtlich dafür geschwitzt haben, unseren Schlaf verloren haben, einige Male beinahe gestorben sind für dieses 4. Sunrise Avenue Baby, sind die Alben jetzt in ganz Europa unterwegs zu ihren Endzielen. Tönt wie die Coca-Cola Weihnachtswerbung, ich weiss.

Morgen werde ich in Berlin alleine die Medien & Zeitungsarbeit machen und dann werden die Jungs einfliegen für die Live-Auftritte diese Woche. Wir wurden total überrascht, wie gut die Medien und die Leute unsere nächsten Schritte angenommen haben. Ich weiss nicht, ob es hilft, ein Coach von TVOG zu sein, aber die Leute wollen mit uns sprechen, mehr als je zuvor. Uns ist es egal. Wir haben eine neue Geschichte zu erzählen mit unserem neuen Album und den neuen Songs.

Die Wahrscheinlichkeit ist klein, dass wir noch richtige Live-Shows spielen werden dieses Jahr. Es sind kaum mehr Daten frei aufgrund der Promo und meiner Teilnahme bei TVOG, aber sobald der kalte Januar vorbei sein wird nächstes Jahr, werden wir wieder unterwegs sein. Die ersten Live-Daten sind bereits online, also schaut sie euch an!

Unholy Ground wird in 11 Tagen rauskommen. Cheeses!!! Diese latente Angst und die Aufregung scheinen mich jedes Mal zu erwischen, wenn wir ein neues Album rausbringen. Ich meine, zuerst hat man alle Zeit der Welt, um sich die Songs anzuhören, nur für sich alleine. Im Auto, im Fitnessstudio mit Kopfhörer etc. Und dann plötzlich, sind all die kleinen Momente, an denen man die letzten 18 Monate gearbeitet hat, öffentlich für jedermann.... Ich werde so was von schlaflos sein in der Nacht vom 17. Aber ich liebe dieses Gefühl auch. Unser Vertrag, den wir damals 2006 mit EMI Music unterschrieben hatten, war für 4 Alben, und eine kluge Person hat mir damals gesagt: “Wenn euer 4. Album je rauskommen wird, dann habt ihr viel Glück gehabt.“ Einverstanden. Es ist so großartig, dass wir immer noch hier sind und ein neues Kapitel beginnt in unserem Leben.

Wir werden jetzt dann gleich in Berlin Tegel landen und haben nichts mehr zu tun bis morgen früh. Zum Glück spielt heute Abend die erfolgreichste finnische Band HIM im Huxley in Berlin. Ich hoffe, dass Manager-Mikko und ich es rechtzeitig zum Hotel und dann zum Konzert schaffen. Der Flieger war etwas verspätet und ich weiss, dass Ville und seine Jungs nicht warten werden... Ich habe noch nie eine HIM Show gesehen. Wir wollten sie eigentlich das letzte Mal im Mai in Los Angeles sehen (ebenfalls mit Mikko), aber dann wurde ihre ausverkaufte Tour aufgrund gesundheitlicher Probleme abgesagt. Wir standen damals schon im Publikum. Ich drücke die Daumen, dass es heute klappen wird.

Soo.... Bis bald ihr alle und drückt uns die Daumen für eine erfolgreiche Band-Baby Geburt in einigen Tagen.

Umarmungen,

Samu


Blog vom 20. Oktober 2013

Zurück an die Arbeit

Ich liebe diese kleinen Bombardier Flugzeuge wirklich. Sie können viel schneller beschleunigen als die Grossen, aber natürlich hat es auch weniger Platz. Aber es fühlt sich an, wie auf einem kleinen Schulausflug. Natürlich sind meine Lieblingsflieger die altmodischen MD82, die Raketen, die fast senkrecht von der Startbahn abheben, aber aufgrund von Umweltvorschriften sind diese Maschinen kaum mehr zu sehen in Europa. OK, das ist alles über Flugzeuge...

Es war so schön, zuhause zu sein für zwei Nächte. Zuerst dachte ich, ich lasse Finnland aus und bleibe übers Wochenende in irgendeinem Hotel, irgendwo in Deutschland, aber eigentlich war es jetzt richtig schön für 36 Stunden zuhause zu sein. Es wird schon langsam kalt in Finnland, aber nur schon das eigene Sofa und das eigene Bett zu haben vermittelt Sicherheit. Und ich habe gestern Abend die ersten zwei Episoden von The Voice of Germany geschaut. Ich brauchte eine ganze Flasche Baron De Ley-Rotwein, aber eigentlich war die Show gar nicht so schlecht. Ich mag es normalerweise nicht, mich selbst im Fernsehen zu sehen, aber diesmal, mit Hilfe des Weins, war es ok. Es ist toll, all die Geschichten und Familienstorys zu sehen von hinter der Bühne. Was man in der Show sieht vom Stuhl aus, sind nur die Auftritte, das ist alles. Ich sollte mir jetzt wirklich mehr Zeit nehmen für mein Deutsch. Da am letzten Wochenende im November die Live-Shows starten, sollte ich bis dahin einiges geschafft haben!
Aber ich muss sagen, ich liebe diese Voice Show und ich bin so froh, dass ich diesen Job angenommen habe, obwohl ich zu Beginn Zweifel hatte. Es ist eines der besten Erfahrungen meines Lebens.

Eine andere tolle Erfahrung meines Lebens ist die Veröffentlichung des neuen Albums. Phuuuuuu..... Es ist endlich draussen und ich bin so verdammt stolz darauf. Dieses Album war wieder ein ziemlich harter Brocken, so wie es auch sein soll, aber als ich gestern durch Helsinki gefahren bin und mir das ganze Album angehört habe, fühlte ich mich super toll. Normalerweise brauche ich mindestens einen Monat, bevor ich mir das ganze Album anhören kann ohne zittrige Hände zu bekommen, aber diesmal hat es funktioniert. Oder vielleicht ist es ein schlechtes Zeichen, wer weiss.

Jedenfalls kann ich sagen, auch wenn gewisse Momente im Studio ein wenig schwierig waren und wir vor allem in den letzten paar Wochen Entscheidungen innerhalb von Sekunden fällen mussten, habe ich ein ziemlich gutes Gefühl. Den endgültigen Mix hörten wir uns im Backstagebereich unserer Bruderband “Bead Sirius 3000“ an mit Apple Kopfhörern und gaben ihn zur Produktion frei. Nicht sehr professionell, aber es hat funktioniert.

Es ist so schön zu sehen, dass es verschiedene Favoriten gibt und es nicht nur ein Song ist, der das Herz der Zuhörer erreicht. Klar können wir es nicht jedem recht machen, aber hey, jeder hört sich das an, was er mag. Ehrlich, für mich ist “Unholy Ground“ das beste Sunrise Avenue Album überhaupt. Ich bin ein stolzer Papa.

Die letzten zwei Wochen haben wir das Album promotet in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zum Glück hat uns Riku einige Tage lang begleitet für einige akustische Auftritte. So musste unser Manager Mikko nicht die ganze Zeit nur mein langweiliges Gesicht anschauen unterwegs. Jetzt fliegen wir gerade nach Köln mit Riku und Mikko. Wir werden morgen SEHR früh (ich bin kein Morgenmensch und wir werden um 5:45 abgeholt!!!) bei dieser Morgen-TV-Show spielen und ich hoffe einfach, dass wir heute Abend einschlafen können. Es ist immer ziemlich einfach früh aufzustehen, aber wenn man dann im warmen Studio warten, warten und warten muss, bis man endlich drankommt, wird man schläfrig. Aber in der Regel arbeitet das Adrenalin für dich, deshalb werden wir das schon schaffen. Normalerweise haben wir diese Regel, dass ich nicht vor 9 Uhr morgens singe, da es nicht gut ist für den Hals, vor allem in Kombination mit der ständigen Reiserei, aber jetzt müssen wir Ausnahmen machen, da wir das neue Baby promoten wollen.

Nach der Morgenshow wird der Promotions-Trip noch weiter gehen bis Ende Woche mit Manager Mikko. Ich habe das Promo-Programm für diese Woche noch nicht gesehen, aber ich wette, die Tage werden so voll geplant sein, wie die letzten zwei Wochen schon. Letzte Woche habe ich mal mitgezählt- da gab ich an einem Tag 8 Interviews und sass am selben Tag 9 Stunden im Auto und im Flieger. Endlich habe ich meinen sitzenden Job ;) Ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden wie es läuft mit Universal Music. Es ist immer ein kleines Risiko, wenn sich ein ganzes Team ändert, aber diesmal läuft alles besser als je zuvor. Wir sind meistens in Eile, um in die nächste Stadt oder an den nächsten Ort zu gelangen, aber wenigstens ist der Weg dorthin nicht allzu langweilig.

Riku wird morgen nach Hause fliegen nach der Fernsehshow und ich werde die letzte Woche Promotion in Deutschland mit Mr. Manager machen. Armer Mikko. Ich war an einigen Nachmittagen so müde, dass ich bestimmt keine gute Begleitung gewesen sein kann. Es ist alles eine Frage der Entscheidung. Du hast dich dafür entschieden, Manager zu sein, muahahhahha ;) Nächste Woche werden wir alle zurück in Finnland sein mit den Band Jungs und werden dann die kleinen akustischen- und anderen Auftritte planen können, die wir dieses Jahr noch machen werden. Und natürlich werden wir auch den Tourstart planen für Februar. Ich hoffe, Raul, unser Bassspieler, hat einige coole Bühnen-Spielzeuge gefunden in London an der Live-Show-Expo, wo er zusammen mit unserem Lichtdesigner Timo war.

Wie auch immer... Danke euch allen für den tollen Support und das Feedback. Obwohl wir schon einige Alben zuvor veröffentlicht haben, haben wir doch immer noch diese Schmetterlinge im Bauch wenn das neue Baby rauskommt. Es ist auch gut, ein wenig nervös zu sein. Es sorgt dafür, dass man sich lebendig fühlt ;)

Umarmungen & bis bald,

Samu

PS: Mein Lieblingshockeyteam spielt momentan so schlecht. Aber da ich ein treuer Fan bin, werde ich sie bis ans Ende unterstützen, egal wie schlecht die Zahlen aussehen auf den Bildschirmen. Ich hoffe wirklich, dass es besser wird, oder sonst beginnen Köpfe zu rollen, wie wir alle wissen. Bald...


Blog vom 22. Oktober 2013

Facebook Profile

Hallo Freunde,

ich habe gestern Abend gehört, dass sich einige Leute auf Facebook als mich oder andere Bandmitglieder ausgeben und sie beantworten Fragen und schreiben Nachrichten, als ob sie uns wären. Natürlich ist das kein Weltuntergang, aber ich habe auch gehört, dass ein Typ, mit meinem Namen und Bild, Mädchen nach einem Date fragt. Auch dies ist nicht das Ende der Welt, aber ich möchte einfach, dass ihr vorsichtig seid. Ihr wisst nie, was das für eine Person am anderen Ende des Internets ist und was sie wirklich will.

Einfach dass ihr es wisst: Ich habe keine persönliche “Samu Haber – Facebook-Künstler Seite“, und wenn irgend jemand eure E-Mails beantwortet oder euch zum Essen einlädt auf solchen Seiten, das bin nicht ich.

Und all das hat nichts zu tun mit den tollen Fan-Seiten, die einige lieben Menschen für uns gemacht haben. Diese Leute machen einen guten Job und helfen uns sogar sehr, aber sogar dort: Auch darauf sind es nicht wir Bandmitglieder, die hinter den täglichen Aktivitäten/Posts stecken.

Habt alle einen schönen Tag und Danke für die Liebe und die tolle Unterstützung bis hierhin. Es bedeutet uns sehr viel!

Umarmungen und echte Profile ;)

Samu und Jungs

PS: Wenn du eine Fanpage unterhältst, dann wäre es cool, wenn du diesen Blog teilen könntest in deiner Sprache, danke <3


Blog vom 14. November 2013

Heilige Nacht in Hamburg (13. Nov. 2013)

Es ist so cool, dass alle Journalisten und Leute immer annehmen, dass Rockbands dieses Sex & Drugs & Rock & Roll Leben führen und dann super enttäuscht sind, wenn ich erzähle, dass wir letzte Nacht nur ein Glas Wein hatten und dann zu Bett gingen. Langweilig?? Sami & Raul hatten sogar überhaupt kein Wein. Brave Jungs! Ehrlich, wenn man anfängt nach jedem Event zu trinken und zu feiern, wird man nicht überleben in diesem Geschäft. Ich liebe die After-Partys nach der letzten Show der Tour oder nach der letzten The Voice-Show, aber für den Rest sollte man das Leben und die Erfahrungen ziemlich nüchtern geniessen. Ein Glas Wein am Abend ist einfach nur gut für die Seele. Aber das ist etwas Anderes ;)

Wenn ich heute Abend nach Hause komme, werde ich meine Kugelhanteln nehmen und mein Training draussen machen. Ich liebe dieses Gefühl, wenn es nur 5° C hat am Abend und ich mein Workout draussen machen kann im Garten. Ich scheine dabei immer die Musik von der finnischen Gruppe “My First Band» zu hören. Vielleicht geben mir die Jungs Adrenalin durch ihre Musik... Oder vielleicht ist es der Fakt, dass Heikki, ihr Keyboardspieler, besser trainiert ist als ich und ich Blut lecke dadurch.... Verdammter Heikki!

Am MIttwoch machte ich bei der zweiten deutschen Talkshow mit, bei Markus Lanz, und ich muss sagen, es ist immer noch verdammt schwer, den Gesprächen zu folgen. Bei The Voice of Germany habe ich keine Übersetzung für die Show, aber bei diesen Talk-Shows muss ich zukünftig eine Sprachhilfe haben. Gestern sprachen sie über Politik etc., und ich muss sagen, dass dies sogar in finnisch eine Herausforderung gewesen wäre, obwohl ich mich für Politik interessiere. Vor einigen Wochen war ich bei der Stephan Raab Show und dies war einfacher. Stephan hat während der Show sogar Englisch mit mir gesprochen, was eine nette Überraschung war.

Mein Deutsch wird langsam besser, aber wenn das Thema weit weg ist von den Voice Themen, ist es immer noch sehr schwierig dem Gespräch zu folgen. Als ich diese Woche nach Hamburg flog, kam eine Frau auf mich zu und redete ganz aufgeregt auf mich ein über The Voice und auch über unser neues Album. Nachdem sie mich für zwei Minuten zugetextet hatte, musste ich ihr sagen, dass ich nichts davon verstanden hatte... Sie tat mir so leid und sie fühlte sich auch schlecht. Offensichtlich, wenn mich die Leute am Fernsehen sehen ein wenig Deutsch sprechen, vergessen sie, dass ich, vor allem wenn jemand schnell spricht, nicht dem Gespräch folgen kann. Mein Hirn arbeitet ein wenig langsamer als bei normalen Leuten. Aber trotzdem, ich denke es ist so cool, die Sprache zu lernen, Stück für Stück. Trotzdem werde ich sie nie korrekt sprechen können. Die Grammatik ist so verdammt schwierig, aber wen kümmerts.

Letzten Monat habe ich das Album ziemlich oft alleine promotet und es war total cool, endlich wieder die Jungs bei mir zu haben für die Show. Wir haben uns die letzten 4-6 Monate nicht so oft gesehen, aber vielleicht ist es auch gut so, da wir fast das ganze 2014 zusammen verbringen werden, wenn man auf die Tourpläne schaut. Ich muss zugeben, ich war überrascht, als ich die Ticket-Verkaufszahlen gesehen habe vor einigen Tagen. Ich hörte, dass die Shows in Stuttgart (D), Wien (A) und Zürich (CH) schon in grössere Hallen verlegt werden mussten aufgrund der hohen Verkaufszahlen. WOW! Checkt unsere Webseite für weitere Details. Es wird sooooooooo cool werden !!!!!!!!

Da im Moment so viele gute Dinge um uns herum passieren, werden wir definitiv noch mehr Energie in die Planung stecken und dafür sorgen, dass es die grösste und beste Sunrise Avenue Tour wird. Ich habe soeben die Setliste für die Tour gemacht und hatte einige neue Ideen, zusätzlich zu all den neuen Dingen, die wir schon geplant hatten. Ich hoffe wirklich, dass die Produktionsleute diese Pläne umsetzen können. Es wird jedoch keine fliegenden Elefanten geben oder ähnliches. Oder sollte es...?

Ich war seit dem Sommer sehr beschäftigt mit den TVOG-Aufnahmen, dem Deutsch lernen, der Album Produktion, der Promotion etc. und ich hätte ehrlich gesagt gerne mehr Zeit gehabt, um mit den The Voice-Talenten mehr arbeiten zu können. Ich habe Glück, dass mein Co-Coach Brix in Berlin ist und einen super Job macht als zweiter Papa des Teams. Wir konnten noch vor Start der Live-Shows eine erste Songschreibsession organisieren für einige meiner Talente. So werden einige des Teams die Chance haben, das erste Mal in Kontakt zu kommen mit internationalen Songschreibern und sogar mit Leuten aus dem berühmten Nashville ;)

Wir werden jeden Moment in Helsinki landen und ich muss meinen Laptop jetzt schliessen. Mein neues Baby-Auto <3 <3 <3 <3 <3 wartet auf mich in der Flughafengarage (danke nochmals BMW <3) und ich werde Sami nach Hause bringen. Wroooom <3

Bleibt gesund, und seid alle umarmt,

Samu


Blog vom 20. Dezember 2013

2013

Morgen ist das Finale von The Voice of Germany 2013. Ich habe ziemlich gemischte Gefühle, nach all dem Spass, den wir dieses Jahr hatten auf den Sunrise Avenue Bühnen und im TV Studio. Andererseits bin ich froh, dass morgen um Mitternacht alle Arbeit fürs Jahr 2013 abgeschlossen sein wird. Eines der verrücktesten Jahre meines Lebens. Im 2013 machten wir die Big Band Theory Tour, wir unterschrieben einen neuen, weltweiten Plattenvertrag mit Universal Music, nahmen unser 4. Album auf und veröffentlichten es und während den letzten 6 Monaten sass ich zwischen all den Shows und der Promotion des neuen Albums noch in der Jury von The Voice Of Germany. Ein krasses Jahr.

Ab morgen werde ich für sechs Wochen weg sein. Es ist Zeit für den jährlichen “Sommerurlaub“ bis Ende Januar. Ich muss zugeben, dass ich ein wenig müde bin, nach all dem was passiert ist, aber gleichzeitig fühle ich mich auch gesegnet und glücklich, dass ich Teil von all dem sein durfte, was in den letzten 12 Monaten geschehen ist.

Wenn man das Ergebnis anschaut, haben die Universal Leute einen unglaublichen Job gemacht mit dem neuen Album. Ich muss sagen, sie sind alle super professionell und nett und wissen wirklich was sie tun. Der Wechsel von der EMI Music Familie zu Universal war ein bisschen traurig, nach all dem, was wir zusammen schon durchgemacht hatten, aber das Leben und das Geschäft musste weiter gehen. “Unholy Ground“ wurde bis jetzt nur in Deutschland, Finnland, Österreich und der Schweiz veröffentlicht, da ich/wir aufgrund der Voice-Pflichten keine Zeit hatten für die Promotion an weiteren Orten. Doch wir wissen schon von vielen neuen Ländern, die mit uns ab nächstem Jahr zusammenarbeiten wollen. Morgen früh werden wir unser letztes Geschäfts-Meeting haben mit Manager Mikko, den Leuten von Contra Promotion (unserer Live Agentur) und Universal Music und über die Strategie sprechen.

Im Sommer stellte ich mich meiner grössten beruflichen Herausforderung meines Lebens, indem ich Coach wurde bei The Voice of Germany. Ich mochte “The Voice“ schon vor einigen Jahren in Finnland, aber bei der deutschen Version dabei zu sein.... auf Deutsch!!??! Sie gaben mir einen Privatlehrer, Mr. Viktor aus Österreich, für zwei Wochen, und das war der Start für mich.

Es war nicht so einfach und angenehm am Anfang und ich habe sogar einige Male die Nerven verloren, inmitten der Achterbahn der Gefühle rund um die Show und vor allem wegen der deutschen Sprache, die ich nicht sprechen konnte. Da gab es viele Nächte, die ich nicht überstanden hätte ohne Schlaftablette oder Rotwein oder Beidem, aber ich habe überlebt.

Nach den Blind Auditions ging es etwas besser und einfacher. Ich bekam auch einen zweiten Lehrer, Dirk aus Konstanz, und es begann immer besser und besser zu laufen, Tag für Tag. Dirk wird morgen zur Show kommen um zu schauen, wie sich sein Schüler schlägt. Die letzten Wochen, mit den Live-Shows, waren schon viel angenehmer und ich denke, dass ich nach Weihnachten mit einem Lächeln auf dem Gesicht auf den ganzen Trip zurückschauen kann. Es war eine unglaubliche Erfahrung & ich werde super schöne Erinnerungen mitnehmen. Das Gefühl, am Ende überlebt zu haben und all die Talente und all die andern Menschen kennengelernt zu haben in den letzten Monaten, ist einfach nur großartig.

Ich schätze, ich versuche gerade Danke zu sagen, jedem von euch, dass ihr diesen Trip und das ganze Jahr zu so etwas Coolem gemacht habt, also...

Danke Sunrise Avenue Jungs für euren Einsatz und eure Geduld. Das Jahr 2013 war nicht das einfachste Jahr für uns, aber wir stehen immer noch- und verdammt aufrecht. 2014 wird unser Jahr werden. Die Clubs und die Arenen sind voll und wir werden sie rocken wie nie zuvor.

Danke an beide Jukkas, dass ihr wieder die tollen Songs für uns produziert habt. Wir sind alle so verdammt stolz auf das Album und wenn ihr nicht so ehrlich gewesen wärt bis zum Schluss, wären wir jetzt nicht da, wo wir jetzt stehen.

Danke an alle von Universal Music in den Büros und unterwegs auf Promotion, dass ihr verstanden habt, was Sunrise Avenue ist und für die musikalischen Inputs die letzten Monate im Studio. Und danke, dass ihr mich gegen die Wand gedrückt habt, als ich mich entscheiden musste wegen The Voice. Ich würde mich morgen nicht fürs Finale bereit machen, wenn ihr nicht gewesen wärt.

Danke Enrico und Contra Promotion, dass ihr einen Gang raufgeschaltet habt letzten Sommer, als wir den nächsten Schritt machen mussten. Ihr seid da seit 2006 und wenn ich entscheiden darf, werde ich euch in meinem allerletzten Blog danke sagen, wenn alles vorbei sein wird mit Sunrise Avenue irgendwann, dass ihr immer da gewesen seid in allen Höhen und Tiefen.

Danke Manager Anne & Mikko, dass ihr immer da gewesen seid die ganze Zeit. Mikko und ich müssen uns wirklich mögen, da wir sogar jetzt nebeneinander sitzen an der Hotel Bar, während ich diesen Blog schreibe. Er scheint beschäftigt zu sein mit seinem MacBook. Ich bin stolz, dein Trauzeuge zu sein, obwohl du im letzten Jahr mehr Zeit mit mir verbracht hast als mit deiner hübschen Frau. Wir haben überall, von Südrussland bis Hollywood und von Berlin bis in meinem Garten, zusammen über das Leben gesprochen und über die Scheisse und die Süssigkeiten, die es mit sich bringt. Du bist ein Bruder für immer.

Danke Sony /ATV Leute und an alle Songschreiber für die Musik, in Schweden, Finnland und Los Angeles. Die Melodien sind doch noch recht gut rausgekommen...

Danke Brix. Wahrscheinlich das Beste von The Voice war, dich zu treffen. Unser kleines gemeinsames Abenteuer wird nicht vorbei sein, auch wenn die “Voice Show“ morgen zu Ende sein wird. Ich hätte es niemals ohne dich geschafft. Du bist der richtige Profi im Team. Viel Liebe und noch größeren Respekt.

Danke Naomi, Gesangslehrerin im Team Samu. Während ich in diesem bequemen Sofa sitze mit einem kühlen Lager Bier, bist du immer noch dabei, Judith und Chris für die morgige Show vorzubereiten. Morgen bei der Show wirst du die stolzeste “grosse Schwester“ sein, nachdem unsere Talente einen guten Job abgeliefert haben auf der Bühne. Unglaublich, wieviel du da reingibst.

Danke an jede einzelne Person von Schwarzkopf, Pro7/Sat1, Talpa /The Voice und jedem, der mitgewirkt hat, dass das Ganze stattfinden konnte. Nach dem Meeting letzten Sommer in Berlin, mit dem Regisseur Karsten, meinem Lieblings Arsch-Krokodil, hatte ich keine Ahnung, was mich die nächsten 6 Monate erwarten würden. Ihr seid alle großartig!

Danke Nena, MAXimus und BossHoss Boys und alle in den Teams. Es ist eine Schande, dass die TV-Zuschauer nicht sehen können, wie ihr in jeder Werbepause zu meinem Stuhl gekommen seid, um mich wieder aufzumuntern, als es am Anfang so schwierig war für mich. Es war eine einzige Achterbahnfahrt und ich bin so froh, dass genau ihr es wart, mit denen ich dies zusammen durchleben durfte.

Alle Talente in der Show. Es ist unglaublich, welch grosse Fortschritte ihr gemacht habt und was ihr gelernt habt in wenigen Monaten und ich bin verdammt stolz auf euch alle. Auf alle, in allen 4 Teams. Ihr habt mir wieder mal gezeigt, wie privilegiert ich bin, dass ich tun darf, was ich tue und mit dem, was ich schon erreicht habe. Und an alle die es nicht bis ins Finale geschafft haben oder bis in die Live-Shows, denkt daran, das war nur ein Moment und eine Erfahrung in eurem Leben und in eurer Karriere. Hört niemals auf an eure Träume zu glauben und macht weiter!

Der grösste Dank geht an all die lieben Engel in unserem Publikum an den Sunrise Avenue Konzerten und an Jeden im The Voice Publikum. Ohne euch Leute würden diese Abende keinen Sinn machen. Ich habe versucht, diese Liebe, die wir von euch bekommen, zu verstehen, während ich alleine in meinem Hotelzimmer lag und nachts im Tour Bus, aber es ist zu hohe Mathematik für mich. Das, was wir zusammen haben, ist unglaublich. Ich hoffe, wir können euch mit der Musik und den Shows einen Teil zurückgeben für die Power und die Liebe, die wir von euch bekommen. Danke.

Am Samstag werde ich zurückkehren zu meinen Liebsten. Zu den Menschen, die mich selbstsüchtig mein verrücktes Leben leben lassen und mich davon abhalten, zu tief in diese verrückte, verführerische Welt einzusinken. Liebe ist ein unzureichendes Wort, um die Gefühle zu beschreiben, die ich für euch empfinde.

Jetzt bin ich gerade ziemlich berührt. Wenn ihr morgen Abend in Berlin einen grossen, blonden Typen seht, der sich die Augen ausweint, solltet ihr wissen, dass es Tränen der Freude und der Dankbarkeit sind. Mit einem leckeren Döner Kebab, hoffe ich.

Habt wunderschöne Weihnachten und ein gutes Neues Jahr und viel Glück für 2014.

Ich liebe euch alle so sehr,

Samu


1867 Besucher259 SeitenaufrufeAktuelles Datum : 19.08.2019