Back To Home



   Samu's Blog 2010

Blog vom 12. Januar 2010

Es ist schon eine Weile her....

Eigentlich wollte ich ein Neujahrs-Update schreiben am Ende des Jahres, aber ich wusste einfach nicht was ich schreiben soll. Ich hatte sogar mal einige Zeilen geschrieben, hörte jedoch wieder auf, da sich alles so undurchsichtig anfühlte. Ich brauchte wirklich ein wenig Zeit um mein Durcheinander in meinem Kopf, und alles was passiert ist, einzuordnen.

Ich weiss wirklich nicht, was ich über das letzte Jahr denken soll. Nun, nach einem Monat, erinnere ich mich mehr und mehr an die guten Momente, aber als die Tour endete im Dezember, fühlte ich mich müder und verlorener als je zuvor. Versteht mich nicht falsch- ihr alle machtet die Tour und das ganze Jahr unvergesslich für mich und uns alle, aber 2009 beinhaltet so viele Auf- und Ab’s, so dass ich eigentlich am liebsten eine Woche lang nur geweint hätte und dann geschlafen für die nächsten zwei. Und dies machte ich dann auch, so in etwa. Direkt nach dem letzten Auftritt in Zürich wurde ich richtig krank und blieb krank für einen ganzen Monat. Es ist komisch, dass es einen erwischt wenn man endlich loslassen kann. Eigentlich ist es besser so rum. Wir haben noch nie eine Show abgesagt weil jemand von uns krank war. Erstaunlich! Es muss das gesunde finnische Hahnenwasser sein ;)

Das Jahr 2009, mit all seinen popgastischen Anstrengungen, war eine ziemliche Achterbahnfahrt. Viele Dinge waren super toll. Und ich will nicht mal in die Details gehen mit Musikvideo- Problemen, verzwickter, internationaler Plattenfirmen-Politik, Studio-Angelegenheiten, Gerichtsfällen (gewonnen zwar) und anderer Scheisse. Ich habe viel zu viel Glück mit dem was ich mache um meinen Lebensunterhalt zu verdienen, um mich beschweren zu können- aber es ist lustig, wie gewisse Dinge einen wirklich runterziehen können, egal wie süß die Crème um den Kuchen herum ist.

So, jetzt habe ich für einen Monat so ziemlich nichts gemacht. Ich werde nun bis Ende Januar Snowboarden gehen in den Alpen und dann ist es wieder Zeit, zurück ins Geschäft zu steigen. Ich bin bis jetzt erst zweimal auf meinem Snowboard gestanden- mal sehen in wie vielen Stücken sie mich zurück nach Finnland senden werden in einigen Wochen. Zum Glück ist die nächste Tour akustisch und ruhig- so kann ich problemlos auf einem Barstuhl sitzend, immer noch mit blauem Auge und mit den Spitalklamotten an (da nichts anderes zu meinen Verletzungen passt) das Ding durchziehen. Nein, ich werde o.k. sein- drückt mir die Daumen ;)

Ich habe gehört, dass die Akustiktour schon fast in allen Städten ausverkauft ist, bevor die Tour überhaupt angefangen hat- und dies macht mich sehr glücklich. Es ist unglaublich, dass ihr Leute immer noch zu uns kommt wenn wir in der Stadt sind, egal wie gut oder schlecht sich die Alben verkaufen, oder wie gut sich die Single in den Charts platziert. Vielen Dank für das! Nochmals!

Wir werden diesmal ein softeres Set spielen, mit mehr akustischen Instrumenten. Klar ist auch Schlagzeug dabei und einige Effekte, aber ich würde sagen, es ist irgendwo zwischen unserer normalen Bühnenshow und wie ich vor 17 Jahren das ganze Sunrise-Ding begonnen hatte- es fühlt sich irgendwie an wie nach Hause zu kommen. Osmo wird uns bei den meisten Shows begleiten. Osmo wird sein 2. Album rausbringen währenddem wir auf Tour sind, und wann er nicht dabei sein kann, wird ihn wahrscheinlich Mr. Jukka Backlund vertreten.

Wenn man den Tag aus Sicht des Tourmanagers ansieht, sieht es nicht allzu einfach aus. Einer der Keyboardspieler (Osmo) verliert die ganze Zeit all seine Sachen (und manchmal sogar sich selbst) und der andere Typ (Jukka) ist wie der Zirkus Finlandia auf Tournee. Aber auf der Bühne wird es großartig werden, da bin ich mir sicher. Wir haben schon über die Songarrangements gesprochen und es gibt da einige gute Ideen, aber es ist noch nichts in Stein gemeißelt. Auf jeden Fall werden wir irgendwas total Neues und Frisches bringen für uns alle. Es ist gut, dass wir den ganzen Januar an verschiedenen Ecken der Welt verbringen, so dass es sich wieder frisch anfühlen wird, wenn wir, anfangs Februar, zusammen mit den Jungs das Set erstellen werden. Ich mache mir ein wenig Gedanken darüber, was sie über meine Ideen zum Set sagen werden, aber ich werde meine Bulldozer-Technik anwenden wenn alles andere nichts mehr hilft...

Wir haben diesen Monat auch einige neue Songs aufgenommen in unserem Studio, zusammen mit Jukka und den Jungs. Vor allem als wir einen Song namens ”Kiss Goodbye“ aufgenommen hatten, fühlte es sich so an wie in den alten guten Zeiten: Als wir Songs aufnahmen ohne größere Albumpläne zu haben oder andere Ziele. Einfach nur zum Spaß. Ich hoffe, dass es irgendwann, irgendwo mal veröffentlicht wird...

Das Jahr 2010 scheint ziemlich gut zu werden. Es scheint, als ob wir eine Menge Shows spielen werden, vor allem im Sommer, und wenn alles rund läuft könnte es sein, dass wir noch vor Weihnachten neue Musik rausbringen werden. Bereits im Februar werde ich einige Songwriting- und Produktionssessions haben mit verschiedenen neuen Leuten, aber auch mit unserem eigenen Heimteam in Helsinki. Und ich denke, dass ich auch versuchen werde, ein wenig Studiozeit zu reservieren im Sommer- und ich sehe kein Problem damit ein vollständiges, neues Album draußen zu haben in einem Jahr. Es hängt natürlich auch von den Firmen ab die mit uns arbeiten, aber ich denke, wir haben unsere Lektion gelernt aus PopGasm und wie Dinge viel einfacher laufen können. Von jetzt an brauchen wir die Videos nicht mehr zweimal zu drehen. Wir werden das nächste Album ”Projekt Threesome“ nennen. Ich hoffe dass noch jemand mit einem anständigen Namen aufkreuzen wird, bevor wir es veröffentlichen ;)

So...noch ein weiteres HIFK ICE-Hockey Spiel in Helsinki am Donnerstag (sie müssen dieses wirklich gewinnen) und dann werde ich am Wochenende meine Snowboardausrüstung packen und mich bereitmachen für die Pisten. Und mein Arsch für die Prellungen ;) Der Gedanke an frische Luft irgendwo weit weg tönt ziemlich gut, auch wenn der Winter hier in Helsinki so schön war wie noch nie. Wir haben so viel Schnee und die Bäume sind alle weiss. Es ist cool, nachts von einer Bar nach Hause zu laufen (gut, in einem Taxi, weil es -20 Grad Celsius ist). Man fühlt sich wie in einem Disney Film. Oder vielleicht bin ich das auch... Ok, das wärs. ;)

Euch allen einen schönen restlichen Winter und bis sehr bald,

Samu


Blog vom 04.März 2010

Wieder auf Achse

Endlich!! Januar und Februar sind die langweiligsten Monate des Jahres, weil dann in der Musikindustrie nicht wirklich was passiert. Und jetzt sind wir endlich wieder dabei, in den Tourbus zu steigen. Wie ihr vielleicht wisst, wird es diesmal eine akustische Tour geben, mit einem ”abgespeckten“ Setup- etwas, das wir bisher noch nie so gemacht haben. Ich meine: Eine solche Tour. Ich persönlich liebe es. Genau so hat Sunrise Avenue angefangen vor langer Zeit und es fühlt sich irgendwie an, wie zurück zu den Anfängen zurückzugehen. Letztes Jahr haben wir einige solcher Shows ausprobiert, mit einigen Radio Partnern in Deutschland, und es war super! Ich hoffe, dass die, welche da waren, die super entspannte Atmosphäre im Raum spüren konnten jeden Abend. Alles kann passieren, und diesmal werden die Regeln die selben sein wie beim letzten Mal: Wenn ich ”Kameras AUS“ rufe, gehen die Kameras aus ;). Wenn irgendwas Blödes passiert. Es ist nie wegen mir, aber trotzdem...

Wir haben jetzt das akustische Set seit einigen Wochen geprobt und ich bin sehr glücklich! Sami wird sein Schlagzeug bei einigen Songs spielen dürfen, aber alles ist viel ruhiger als normal. Ich werde nur eine akustische Gitarre haben (und in einigen Songs lassen die Jungs mich nicht mal diese spielen...;) Es werden auch einige ältere SA Songs dabei sein, die bisher nicht ins Bühnenprogramm gepasst haben, und jetzt ist es der perfekte Zeitpunkt sie zurück ins Leben zu holen. Und es werden auch einige tolle Lieder gespielt, die nicht auf ”PopGasm“ gepasst haben und wir als B-Sides veröffentlicht hatten etc. Dies ist die perfekte Chance, diese ebenfalls ausleben zu können. Wir haben auch über einige Coversongs nachgedacht und haben auch einige Songs von anderen Künstlern geprobt, aber wir werden sehen ;)

Osmo ”Dr. Kaufmann“ Ikonen wird auf der ersten Hälfte der Tour mit uns mitreisen, und unser geliebter Jukka wird die zweite Hälfte machen. Wie zu guten alten Zeiten. Osmo hat einige Pflichten zu erfüllen mit seiner eigenen Karriere und seinem eigenen NEUEN ALBUM (!!), welches erst gerade letzte Woche rausgekommen ist- und es ist toll, dass Jukka rüber fliegen und den Job übernehmen wird. Der Rest von uns kennt ihr ja schon ;)

Wir beginnen auch Pläne für den Rest des Jahres zu machen. Soweit ich weiss, werden wir viele Shows an Festivals in verschiedenen Ländern (hoffentlich in so vielen verschiedenen Länder wie möglich) spielen, und das ist was wir wollen. Es gibt nichts besseres als Festivals im Sommer, oder?? ;) Wir werden auch weiterhin unser 3. Album aufnehmen durchs Jahr durch. Wir haben bereits um Weihnachten rum begonnen damit, und ich bin sehr zufrieden mit den Sachen die wir schon fast fertig haben. Der Plan wäre es, ein Album fertig zu haben anfang nächsten Jahres. Klar ist dies von tausend Dingen abhängig, aber ich denke es ist ein gutes Ziel.

Die letzten 2-3 Monate waren seltsam und frustrierend, und es gibt keinen anderen Ort auf der ganzen Welt, an dem ich lieber wäre, als zusammen mit euch allen in den nächsten paar Wochen. Ich bin mir 110% sicher, dass wir eine Menge Spaß haben werden zusammen.

Bis bald!

Samu

Kennzeichnend Doktor Kaufmann & Krankenschwestern Rajamaa, Ruutu, Osama & Backlund

Ps: Wir haben die Weihnachtsgeschenke Ende Januar bekommen und verbrachten danach unsere Ferien auf dem ganzen Globus verteilt. Es gibt einige Bilder auf FB & MS von der Session, als ich mit Sami die ersten Geschenke öffne. Wir nahmen die besten raus, während die andern immer noch in Thailand waren, muahahahahah ;) Nur Spaß ;) Ich danke euch so viel, viel mal !!!

Oh ja, auch in schwedisch...

Gratulation Schweden, für all die Ice Hockey Olympia- Medaillen in Vancouver ;)


Blog vom 07.März 2010

Hamburg-Berlin

Ich konnte mich nicht mehr daran erinnern, wie glücklich ich mich in einem Tourbus-Bett fühle. Gestern, nachdem wir Hamburg verlassen hatten, ging jeder ziemlich bald zu Bett. Klar hatten wir gestern einen frühen Flug am Morgen von Helsinki, aber wir befanden uns immer noch im Zentrum von Hamburg, während der einzige, der noch auf war, unser Fahrer Mr. Linus war.

Verdammt, war ich nervös gestern vor der Show. Der ganze Tag am Veranstaltungsort vor dem Auftritt war ein einziges technisches Durcheinander und wir hätten eigentlich die neuen Versionen auf der Bühne proben sollen in den Stunden vor der ersten Show- aber wir brauchten die ganze Zeit um die Kabel und die Systeme zu reparieren. Und da nach dem Soundcheck immer noch nicht alles super funktionierte, hinterlässt es ein komisches Gefühl, wenn man nicht wirklich weiss wie die ”Wetterbedingungen“ sein werden auf der Bühne.

Doch.... als die Musik und die Lichter aus gingen und ich auf die Bühne trat, erinnerte ich mich wieder, weshalb wir diese Trips machen und diese Shows spielen. Die Begrüßung die ihr uns gegeben habt, war eine der wärmsten die ich je erlebt habe und es war wirklich schwierig meine Gefühle unter Kontrolle zu halten, als ich dort, alleine mit meiner Gitarre, saß, um mit dem ersten Song zu beginnen.

Welch eine Nacht! Ich bin in meinem Leben schon einige Male auf der Bühne gewesen mit verschiedenen Projekten, aber ich muss sagen, dass dieses akustische /reduzierte Ding mein Favorit ist. Wir haben dies letztes Jahr schon einige Male ausprobiert an kleineren akustischen Events, aber ich hatte mich nicht mehr daran erinnert, dass es so entspannt ist. Ihr wart großartig und wart dafür verantwortlich, dass ich /wir uns sehr gut fühlten. Und wenn wir auch einige kleinere Fehler machten (die ihr wahrscheinlich gar nicht bemerkt habt ;), denke ich, dass die Show ziemlich gut gelaufen ist. Ich war sehr stolz auf uns alle.

Ich machte mir auch ein wenig Sorgen, da wir diesmal nur 2 Techniker dabei haben (Mikko für den Sound und MP auf der Bühne) da die Produktion so klein ist, aber ich muss den beiden volle 10 Punkte geben. Es ist so komisch, nur 9 Typen (Band, 2x Crew, Verkäufer Toby und Tour Manager Basty) im Bus zu haben, anstatt den üblichen 13. Es ist so viel Platz im Bus und so ruhig, obwohl wir mit einem kleineren Bus reisen. Angenehm!

Jetzt sitzen wir draußen vor dem Columbia Club in Berlin und warten auf die lokale Crew, dass sie uns die Türen öffnen. Ich denke, wir werden einige Songs ausprobieren müssen auf der Bühne mit den Jungs und dann könnte ich noch ein wenig Kugelhantel-Training machen wenn noch Zeit übrig ist. Vielleicht...;) Es ist lustig, dass man zuhause die Songs einübt und dann jedoch erst sieht wie es funktioniert, wenn man sie das erste Mal auf der Bühne spielt. Heute wird es nur einige Anpassungen geben.

Meine Familie ist hier um uns zu sehen und auch mein Freund Kimmo aus meinen ”Spanienjahre“ – und er wird danach mit uns im Tourbus reisen bis Dresden. Es ist definitiv für jedermann ein Erlebnis mit uns nachts im Bus zu reisen und im Busbett zu schlafen. Wenn die Dinge im Musikgeschäft einmal wirklich schlecht laufen sollten, werde ich anfangen ”Haber Erlebnis Reisen”-Tickets zu verkaufen während den Tours. 105 Euro pro Nacht, inklusiv Frühstück und Riku’s billigen Witze...

Vielen Dank an alle für gestern. Es war viel cooler als wir erwartet hatten.

Ich liebe euch alle,

Samu


Blog vom 14. März 2010


Guten Morgen...

(Bitte hört ”Green Day - Peacemaker“ während ihr diesen Blog liest. Um in die richtige Stimmung zu kommen. Oder nach dem Lesen, es wird euch den Tag versüßen!)

Ich wachte heute in Asch... wartet, ich muss den Ortsnamen überprüfen... Aschaffenburg auf. Das ist in der Nähe von Frankfurt, in Deutschland. In Wirklichkeit wachte ich auf, als Osmo seine Hände in mein Busbett steckte (”Put your hands on me!“) und er irgendwas suchte. In meinem Bett??? Ich denke, die Tatsache, dass er uns nach der morgigen Show verlassen wird, macht ihn ein wenig traurig und er möchte jetzt die gemeinsamen Momente noch möglichst auskosten. Ich sagte ihm so ungefähr, dass er sich verp**en sollte! Ich hoffe, ich habe ihn dabei nicht verletzt, aber ich denke, dass es gut ist wenn man direkt und ehrlich ist bei solchen Dingen....;)

Dieser Trip ist viel besser als ich erwartet hatte. Als wir mit dieser Tour begannen, hatte ich ein wenig Bedenken wie die Leute die Show aufnehmen würden mit so vielen langsamen Songs und wir die meiste Zeit sitzend. Ihr wart großartig jeden Abend! An den ”Rock Shows“ sind so viele schnelle Parts, so dass es für uns schwierig ist, sich auf der Bühne ”zurücklehnen“ zu können und die Show einfach zu genießen. Diese akustischen Shows sind von dem her perfekt. Mir steht mehrmals pro Abend jedes einzelne Haar am Körper zu Berge. Vor allem bei ”Dream like a Child” und ”Forever Yours“. Es ist so toll, wie ihr die Geduld habt den Song bis ganz zum Schluss anzuhören und wie dann der Raum explodiert. Das fühlt sich gut an auf meinem wackligen Barhocker.

Jetzt, nach fast 10 Auftritten, habe ich gelernt etwas mehr abzusitzen während der Show. Vor allem in Hamburg (der ersten Show) war ich so nervös wegen dem ganzen neuen Programm, dass ich hundert Mal um meinen Stuhl herum gegangen bin. Jetzt ist es wenigstens auf 50 runter gegangen ;)

Ich bin so stolz auf meine Jungs. Klar haben wir viel zusammen gespielt während der letzten Jahre und ich habe gewusst, dass Sami auf 4 zählen kann ohne aus dem Rhythmus zu kommen, aber es hat mich überrascht, wie gut die Instrumente und alles so gut zusammenpasst. Letztes Jahr als wir die kurzfristigen, akustischen Radioshows gespielt hatten, war es mehr ein ”auf der Bühne rumhängen“ mit lautem Singen und Witze machen. Diesmal gibt es so viele coole kleine, spezielle Gitarren/Klavier/Schlagzeug Momente, welche es frisch und neu machen, sogar für mich. Manche Songs sind auf einer ganz neuen Stufe. Vor allem ”Dream like a Child“ ist einer der Songs, welchen ich so besser finde als das Original.

Osmo wird uns morgen verlassen. Auch wenn er wirklich gerne bleiben würde, muss er auch an seine eigene Karriere denken. Er hat einige eigenen Shows (geht, schaut euch dies mal an!) und wird auch noch nach Philadelphia reisen um neue Musik zu schreiben/produzieren. Ich kann es nicht beschreiben, wie wertvoll er für uns ist -auf und hinter der Bühne. Ich hoffe wirklich, dass in Osmos Kalender auch in Zukunft noch Platz für Sunrise Avenue sein wird. Aber wir unterstützen natürlich auch Osmos Weltherrschaft. Ich hoffe, er wird mich dann als irgendetwas anstellen, als Security Guard oder Tänzer, wenn er mal ein Weltklasse-Superstar sein wird.

Ich erinnere mich daran, wie ich mir vor einem Jahr Sorgen gemacht hatte über die Keyboarder-Situation. Unser geliebter Produzent und Musikgenie Jukka Backlund musste die Band verlassen, da seine wirkliche Leidenschaft etwas anderes war als ein Bandmitglied zu sein. Er ist ein Musikproduzent und wenn man mit einer Band mitreist, hat man einfach nicht mehr genügend Energie den anderen Job noch zu machen wenn man nach Hause kommt. Jukka hat die größte Rolle gespielt in Sunrise Avenue von Anfang an und ich würde jetzt nicht hier in Aschaffenburg oder irgendwo sonst sitzen, ohne Jukkas großartigem Talent und Arbeit während all diesen Jahren. Jukka war auch eine wichtige Stütze für mich als ich vor einigen Jahren in die Rolle hineinwachsen musste ein Musiker zu sein, und eine Art öffentliche Person. Ich bin immer noch auf dem Weg- langsam und stetig...Wir hatten unsere Hoch- und Tiefs mit Jukka und auch wenn er wahrscheinlich nicht die einfachste Person dieses Planeten ist, respektiere und liebe ich ihn sehr.

Also, die Wiedervereinigung wird am Mittwoch in Mannheim stattfinden und ich hoffe wirklich, dass ihr ihn nett willkommen heißen werdet. Wir haben die Shows mit Osmo aufgenommen und Jukka die Lieder/Versionen geschickt- und es hat ihn völlig vom Hocker gehauen. Es ist schon länger her, dass wir zusammen gespielt haben außerhalb des Studios, aber Jukka ist die talentierteste Person dieser Erde und mit ein wenig üben wird es gut werden. Ich bin mir sicher, dass wir Spaß haben werden!

Ich muss sagen, dass ich die größeren Shows zu vermissen beginne als ich die geposteten Bilder auf meinem MySpace Konto anschaute, aber hey, der Sommer kommt bald und wir werden schon bald wieder mehr hüpfen :) Es ist so toll dass wir all die verschiedenen Dinge machen können- von Akustik- und Clubshows bis hin zu TV-Shows und Festivals. Ich kann mich nicht über mein Leben beschweren.

Kein Kugelhantel (Girya) Training heute. Wir verfolgen immer noch das 3-mal-pro-Woche Programm wie die Pfadfinder ;)

Vielleicht ist es diese Tour und ihr Engel die jeden Abend mit uns mitsingen im Club, aber ehrlich, ich kann mich nicht daran erinnern dass ich jemals so glücklich und entspannt gewesen bin wie zur Zeit.

Sound Check ist in 30 Minuten, ich geh vorher noch etwas essen.

Liebe,

Samu

Ps: Gut gemacht IFK!


Blog vom 20. März 2010

Schweiz

Ich fühle mich scheiße heute! Es muss der Heuschnupfen sein, weil die Natur nach einem langen Winter wieder aufzuwachen beginnt und meine Nase total verstopft ist. Ich fühlte mich schon gestern überhaupt nicht gut, aber jetzt ist mein System total blockiert. Gestern war ich mir ziemlich sicher, dass ich krank werden würde, aber es ging gar nicht so schlecht zu singen während der Show, also müssen es die Pollen sein die in der Luft rumfliegen. Und vielleicht habe ich vor einigen Tagen auch noch eine kleine Erkältung eingefangen, aber ich werde es überleben ;) Es ist nur so, dass es ziemlich lästig ist mit angeschlagenem Hals und verstopfter Nase zu singen. Aber ich werde es mit irgend was wieder zum laufen bringen...

Wir sind schon in Zürich, was heißt, dass schon über die Hälft rum ist. Und ich kann es nicht genügend oft sagen, wie schön es ist und war. Eines der schönsten Dinge war, dass wir so viele neue Gesichter im Publikum sahen jeden Abend. Versteht mich nicht falsch- ich weiss wirklich zu schätzen, dass einige von euch zuverlässig zu unseren Shows kommen, Monat für Monat, Jahr für Jahr. Aber jetzt gab es Leute, die uns erzählten, dass es ihre erste SA Show war und sie nur wegen der akustischen Version gekommen sind. Ich denke, wir sollten (und werden) diese Shows auch zukünftig spielen zwischen den größeren Bühnensachen, egal was passiert.

Jukka ist nun seit Frankfurt (seit 3 Shows) hinter den Tasten und jetzt fängt es wirklich an zu funktionieren. Gestern in Solothurn fühlte ich mich super gut (hauptsächlich aufgrund des tollen Publikums!), und es scheint jetzt gut zu harmonieren auf der Bühne. Wenn man einen Typen auf der Bühne auswechselt, fühlt es sich anfangs, für ein paar Shows, immer ein wenig komisch an. Vor allem mit diesen Akustikshows- da kann jeder, jede Kleinigkeit hören die wir machen und wir können uns nicht hinter der Bühnenproduktion verstecken- da ist keine. Es gibt da nur uns und die Instrumente. Ich liebe das ;) Sogar mit dem ”Rockprogramm“ erinnere ich mich daran, wie seltsam es sich anfühlte als wir neues Blut auf die Bühne holten nachdem wir uns an jemanden gewöhnt hatten, obwohl der neue Spieler so gut war wie Riku oder Osmo.

Klar ist es für Jukka ein wenig einfacher das Set zu lernen als für jemanden anderst, da er bei der Produktion der Musik von Sunrise Avenue eine solch grosse Rolle gespielt hat, aber trotzdem.. Ich mag Jukkas ”Jazz“-Stimme in einem der Songs. Kommt und hört es euch an ;)

Wir haben jede Show dieser Tour aufgenommen und es ist so cool, jeweils abends einen Nachtsnack zu nehmen und dazu die Show des Tages anzuhören, zusammen mit den Jungs. Und herauszufinden was gut war und was verbessert werden muss. Wir hatten auch die Tour 2009 komplett aufgenommen, wollten die Shows jedoch nie anhören da wir nach dem großen Bühnen-Ding immer so hundemüde waren. Ich mache vielleicht eine Sammlung meiner ”Top 10 Bühnen Reden“. Mein Gott, ich und mein Mundwerk manchmal...;)

Ich liebe das Frühlingswetter!!!! Nach einem langen WINTER im Gefrierschrank, genannt Helsinki, ist es einfach nur schön wenn man vom Auftrittsort zum Bus gehen kann, nur mit einem T-Shirt an. Menschen sind nicht dazu gemacht in Minus-Graden zu leben. Ich habe mir damals in Spanien darüber Gedanken gemacht. Spanien ist etwa so groß wie Finnland, aber aus irgendwelchen Gründen haben sie 8x mehr Einwohner. Das muss bedeuten, dass unser System in wärmerer Umgebung besser arbeitet. Es gibt einfach Dinge, welche besser funktionieren wenn Spielzeug- und Körperteile nicht gefroren sind. Und so geht es mit allem. Der Kaffee am Morgen ist so viel besser mit ein wenig Sonnenschein und warmem Wind...

So, heute sind wir in der Nähe von Zürich, in Winterthur, morgen in meiner Lieblings Schweizer Stadt Luzern und dann zurück nach Deutschland, nach Stuttgart. Ich versuche mich gut auszuruhen und gesund zu bleiben indem ich alles Zusätzliche streiche wie z.Bsp. das Kugelhanteltraining etc. Danach werden wir einen Tag frei haben an dem ich nur schlafen werde...

Ich gehe wieder zum Soundcheck. Die Show muss weiter gehen ;)

Samu


Blog vom 23. März 2010

Ein perfekter Tag!

(Um das Beste aus diesem Blog herauszuholen , bitte höre ” Amos Lee –Supply and Demand“)

Das Leben könnte wirklich schlechter sein. Wir haben nun 6 Shows nacheinander gespielt, für ein super Publikum, und gestern in Stuttgart war die Letzte- mit dem freundlichsten Publikum an das ich mich erinnern kann. Ich liege hier auf meinem Hotelbett in Freiburg, Deutschland. Die Sonne scheint und die Vögel pfeifen. Mein rechter Fuß schmerzt nachdem ich gestern ein wenig komisch gelandet bin am Ende der Show, aber dies wird wahrscheinlich wieder vergehen mit ein wenig Ruhe. Ich bin so glücklich.

Ich sollte wahrscheinlich nach draußen gehen um den Frühling zu genießen, aber es ist so schön im Bett zu liegen mit der Balkontüre offen. Wahrscheinlich werde ich mich aufraffen, zum Telefon gehen und irgend etwas Süßes und einen Kaffee vom Room Service bestellen. Sie sagen, dass sich der Frühling nur so gut anfühlt weil der Winter vorher so kalt und dunkel war, aber ich könnte auf den kalten Teil ohne weiteres verzichten.

Mein Heuschnupfen ist so ziemlich vorbei. Ich denke, dass ich auch noch ein wenig krank war. Gestern war es immer noch ein wenig anstrengend zu singen, aber ich denke, dass es vor allem davon kam, dass wir 6 Shows direkt nacheinander hatten. Auch wenn wir dabei hauptsächlich sitzen und während dem Auftritt chillen, ist es doch harte Arbeit für die Stimme, da man eigentlich sogar mehr singt als normal.

Die Zuschauer waren einfach unglaublich während der gesamten Tour. Es gab einige schöne Überraschungen, wie zum Beispiel in Luzern, wo die Vorverkaufszahlen schlecht aussahen und wir halb leere Räume erwarteten- aber es war dann nicht so. Es war eine der coolsten Auftritte überhaupt. Und gestern.... Einfach perfekt! Als ich mit den Jungs von der Bühne ging, fragten wir uns alle: ”Was zur Hölle ist hier gerade passiert??“ Da war irgendwas im Raum. Vielen Dank.

So, jetzt haben wir einen Tag frei und morgen werden wir unsere Tour hier in Freiburg fortsetzen- und dann nach Österreich fahren. Und dann kommen wir zurück nach München für das grosse Finale am Samstag. Und dann werde ich wahrscheinlich wieder in die Post-Tour-Depression fallen. Nein ;) Diesmal werden die Räder weiter laufen. Wir haben so viele tolle Dinge vor uns, dass gar keine Zeit bleibt deprimiert zu sein. Und auch keinen Grund.


Jukka Backlund

Auch wenn Jukka fast alle unsere Musik produziert hat und das System gut kennt- hatte ich mir vor der Tour viele Gedanken über die Entscheidung gemacht, ihn als Ersatz für Osmo auszuwählen. Wir alle kennen seine musikalischen Fähigkeiten und er hat ohne Frage viel Live-Erfahrung. Es ging mehr um die Vergangenheit, welche wir zusammen haben. Das Tour-Bus Leben ist sehr sensibel und wenn irgendwelche falsche Schwingungen entstehen, kann es ziemlich kompliziert werden.

Ich habe das Zusammensein mit diesem blonden Idioten wirklich sehr vermisst, nach all dem Guten und Schlechten das uns das erste Album gebracht hatte. Es gab so viele Studio-Geschichten und andere blöde Scheiße, dass sich sogar auf einmal das Musikmachen schwierig und kompliziert anfühlte.

Die paar gemeinsamen Tage war einfach toll und sogar die Studio Sessions in Finnland in diesem Jahr waren angenehm, aber gestern Abend fühlte ich es wieder total. Nennt mich ”sensible Prinzessin“ oder was ihr wollt, aber es macht mich so glücklich, dass wir diese Dinge gut hinkriegen, so dass ich heulen könnte. Ich kann ihn niemandem empfehlen als Finanzberater (könnte teuer werden) oder als Ehemann (habe keine Erfahrung damit) ,aber als Musikproduzent oder als Freund schon. Jukka ist musikalisch gesehen immer noch der Hauptgrund, weshalb ich heute hier bin, und er ist für mich eine grosse Unterstützung in meiner Karriere, musikalisch und mental gesehen.

Ich denke, er wird auch in Zukunft hinter unserem Keyboard stehen wenn Osmo nicht kann. Keine schlechte Situation für uns und für euch...:)

Manchmal, wenn der Himmel düster und die Stimmung tief ist, mag ich meine emotionale Seite überhaupt nicht. Aber an Tagen wie heute, würde ich sie nicht verkaufen, auch nicht für tausend BMW’s. Nochmals vielen Dank, dass ihr diesen Zirkus für uns perfekt macht- und bis bald!

Jetzt werde ich ein wenig schlafen. Ich liebe euch alle,

Samu

Ps: Nächste Woche starten in Finnland die Play Offs. Ich werde keine Anrufe mehr entgegennehmen für.... o.k., sagen wir mal für viele Wochen IFK IFK IFK !!

PPS: Viel Glück in Philadelphia Osmo. Wir alle drücken dir hier die Daumen. Und verlier nicht all deine Kameras etc. (und dich selber ;) dort und komm wieder heil zurück.


Blog vom 26. April 2010

Fiebel in Amerika

(Um das Beste aus diesem Text herauszuholen hört euch ”Flamboy-Lingering“ an aus ihrem Debut Album. Ups, aber ihr habt es gar nicht, weil es noch gar nicht draußen ist, muaaahahahahha ;)

Ich bin kilometerhoch über dem Atlantik, irgendwo in der Nähe von Grönland, auf meinem Weg nach Los Angeles um neue Musik zu schreiben. Ich liebe das!!! Das Wetter hier ist sonnig und hat 25 Grad Celsius. Ich habe meine Gitarre, einige Paar Schuhe und meine Kameraausrüstung dabei. Welch übles Leben ich habe...Gott, wenn du existierst, danke Kumpel!

Unsere neuen EMI-Bosse haben diese Sessions mit den lokalen Songschreiber/Produzenten arrangiert und ich bin sehr froh, diese Gelegenheit zu haben. Heutzutage, wo sich die Platten nicht zu Millionen verkaufen, da sich Kinder Musik aus dem Internet stehlen, ist es großartig, dass es die EMI Leute als gutes Geschäft ansehen, mich über den Ozean zu schicken. Ich weiss nicht wirklich mit wem ich tatsächlich arbeiten werde, aber ich bin mir sicher, dass ich in guten Händen sein werde. Es muss in L.A. eine Million Studios und Teams geben. Und falls niemand dort auf mich warten sollte, werde ich für mich selber einiges schreiben am Sunset Blvd. Oder Sunrise Avenue ;)

Es ist immer etwas seltsam ohne die Jungs zu reisen, aber andererseits ist es auch eine Möglichkeit ein wenig Abstand zu gewinnen von ihnen. Ich meine auch sie von mir ;) Es ist super, unser eigenes Heimteam zu haben mit Jukka und trotzdem diese Möglichkeit, um hoffentlich etwas frischen Wind in das ganze Sunrise Avenue System zu bringen.

Wenn ich das 3. Album anschaue, schaut alles super aus. Wir haben schon viele Lieder aufgenommen und einige sind noch in Arbeit. Ich machte eine Wochen-Session in Schweden und nun diesen zweiwöchigen Trip in die USA. Dann werden wir Anfang Juli zusammensitzen und entscheiden, wie wir weitermachen werden.

Ich muss nochmals erwähnen wie froh ich darüber bin, dass wir mit Jukka wieder zu „unserer Sache“ zurückgefunden haben, nach der schwierigen PopGasm Zeit und nachdem uns verschiedene unnötige Dinge das Leben schwer gemacht hatten während den Aufnahmen. Jetzt bin ich wieder zuversichtlich in Bezug auf unsere Musik. Genauso fühlte ich mich beim ersten Album- nur schiebe ich diesmal nicht soviel Panik. Ein wenig Panik ist gut.

Keine Panik = keine Emotionen =keine Hühnerhaut und Freude wenn alles gut herausgekommen ist. Keine Panik passt zu einem Bürojob, für Musik Nein Nein Nein ;)

All dies fühlt sich wirklich gut an. Klar, ich bin mir sicher, dass wieder die Zeit kommen wird, wo irgend welche Plattenfirmenleute “NOCHMALS“ in unser Studio reinschreien werden- aber bis dann ;) Nein, diesmal werde ich nicht zulassen, dass irgend jemand mit schlechten Energien nur schon in die Nähe dieses Projektes kommt.

Ich war noch nie in L.A. bis jetzt und es ist toll, dass ich jetzt endlich die Chance habe, den Schweissgeruch im “Whiskey Go Go“ in Echt zu riechen. Ich habe gesehen, dass die Los Angeles Kings (das ICE-Hockey Team) es wahrscheinlich eine Runde weiter schaffen werden in den NHL Play-Offs, was ”ein riesen Ding“ wäre. Ich werde heute Abend den Stand der Dinge checken in meinem Hotel und falls es gut aussieht, anfangen auf meinen Knien zu betteln. Ich denke, dass sowieso alles schon ausverkauft sein wird um diese Zeit der Saison.

Die Zusammenstellung unseres Akustikalbums läuft extrem gut. Es tönt um einiges besser als wir erwartet hatten. Wenn ich mir den ersten fertig gemixten Track (Only) anhöre, stehen meine (drei) Haare am ganzen Körper. Ich wusste nicht, dass sich das Publikum SO gut anhört, und dass ihr fast alles mit uns mitsingt. Man kann das auf der Bühne nicht hören mit all dem Schlagzeug usw. Ich denke, dass das Album im Juni rauskommen wird. Das heisst, falls die Labels es herausbringen wollen. Es gibt immer noch diese Bürokratie-Sch***e die alles beenden könnte, aber ich hoffe das Beste.

Ich weiss noch nicht, wie die abschliessende Track-Liste aussehen wird. Wenn alle Songs gemixt sind, werden wir sie anhören und dann entscheiden was drauf kommt, aber ich nehme an, es wird sehr ähnlich sein wie die Shows die wir letzten Monat zusammen genossen hatten. Es wird Songs drauf haben mit Jukka und Osmo. Osmonaut meine ich.

Es läuft ja noch der coole Fotowettbewerb, wo ihr uns Fotos mailen könnt und wir aus den Eingesendeten die Besten auswählen werden fürs Booklet. Es sind schon mehrere hundert Fotos, drum ich bin froh, dass ich hier bin und die anderen auswählen müssen welche wir nehmen werden.

Nun sitze ich schon 4-5 Stunden auf diesem unbequemen Flugzeugsitz und es dauert immer noch 7:11 Stunden. Aber sie haben ein tolles Filmangebot auf den längeren Flügen. Sogar in dieser ”Holzklasse“. Ich habe gerade Avatar geschaut und verdammt, war das gut. Ich erwartete einen Kinderfilm, aber es war überhaupt nicht so. Ich kann mir vorstellen, wie toll er in 3D aussieht mit den Brillen etc. Eine Zeit lang hatte ich mich in das blaue Mädchen verliebt. Aber jetzt bin ich über sie hinweg. Es hat nicht sollen sein. Armes Ding....;)

Jetzt werde ich Sherlock Holmes schauen. Sami sagte, dass er richtig gut sei. Nach Sherlock Holmes wird es nur noch 5 Stunden dauern. Zum Glück ist die Filmauswahl grenzenlos und ich habe noch mehr auf meinem Laptop. Ich hoffe wirklich, dass der isländische Vulkan die grössten Steine in sich behält und der Flieger ”gut nach Hause“ kommt. Andererseits wäre es eine Rock (Rock bedeutet Stein) Star würdige Art zu gehen... Und ich hoffe, dass der Vulkan ruhig bleibt, so dass ich wieder nach Hause komme. Ich möchte die Festivals nicht verpassen.

Also, macht’s alle gut und seid brav, während Daddy fort ist um nach Gold zu graben,

Muah!


Blog vom 29. April 2010

Stadt der Engel

Nun bin ich hier. Es geht besser mit meinem Jetlag und heute spüre ich, dass meine volle Kraft wieder da ist. Los Angeles ist absolut die coolste Stadt in den USA, die ich gesehen habe. Bisher war ich erst an der Ostküste, aber hier ist etwas anderes in der Luft. Es ist eine Art des entspannten ”europäischen Flairs“ und es hat hier Leute aus der ganzen Welt.

Das Wetter ist ziemlich perfekt für mich. Nicht zu heiß, doch trotzdem ist es warm genug, um ohne Verdeck herumfahren zu können, sogar am Abend. Ja, klar musste ich einen BMW Kabriolett mieten für mich. Es gibt Dinge, die bleiben die selben, egal wie weit weg man ist. Er ist fast so schnell wie mein eigener in Helsinki (nur Gott weiss, wie es ihr geht in den Händen von Hr. Saukonen), aber schnell genug.

Ich bin auf dem Weg um diese einheimische Band zu hören im ”Whisky a Go Go“. Ihr Manager ist eigentlich verantwortlich für meine Reise, plant die Sessions etc. und es wird sicher cool sein, eines seiner eigenen Babys auf der Bühne zu sehen. Whisky a Go Go ist viel kleiner als ich mir vorgestellt habe. Aber trotzdem, ALLE coolen und sehr erfolgreichen Bands haben hier schon gespielt. Wenn man unter anderem The Doors und Nirvana auf seinem CV hat, kann man sich selbst einen Rock Club nennen.

Ich habe mein verdammtes Handy verloren in einem Taxi vorgestern Abend- und obwohl meine Freundin Liz aus NY alles versucht hat und den Kundenservice des Taxiunternehmens kontaktiert hat, habe ich es nicht zurückbekommen. Wenn dich also jemand von meiner Nummer aus anruft mit einem mexikanischen Dialekt, so bin das nicht ich, betrunken am Sunset Strand.

Ich habe es bis jetzt immer gehasst alleine zu reisen. Ich dachte, ich würde mich nur einsam fühlen und ich bräuchte jemanden mit dem ich 24 Stunden, 7 Tage sprechen kann (ihr Band Jungs wisst was ich meine ;), aber diesmal ist es super toll. Klar hilft mein Wortschwall, wenn ich tagsüber kreativ sein soll und neue Songs schreibe- und es gibt soviel zu reden mit immer wieder total neuen Gesichtern. Ich liebe es einfach, den langen Boulevards entlangzulaufen mit meinem iPod (den ich kaufen musste, da der alte mit dem iPhone verschwunden ist) und Musik zu hören. Und die Millionen Seelen zu beobachten, die irgendwo hin eilen, auf der Suche nach jemandem. Genau wie ich. Ich habe soeben auf meinem Abendspaziergang das ganze akustische Album durchgehört und ich bin so verdammt stolz auf meine Jungs. Mein Lieblings Mischtechniker und Trinkpartner Jesse hat wieder einen super Job gemacht.

Ich habe hier einige großartige Musiker und Songschreiber kennengelernt. Es ist so cool, dass, egal wie weit weg man geht, es immer noch die selben 6 Saiten auf der Gitarre sind und sich nicht wirklich was ändert. Aber ich muss sagen, dass die Zeit hier sehr inspirierend ist und ich schon einige richtig guten Sachen beisammen habe, obwohl erst 2 Arbeitstage hinter mir liegen bis jetzt.

So... Nun esse ich einen Hähnchensalat am Pool und schon bald werden meine ”Gastgeber“ Andre und Liz kommen um mich abzuholen für die Show.

So wie Riku in einem seiner schönen Solo-Karriere-Lieder singt: “Hier bin ich, alleine“ (Here I am alone). Aber ich muss sagen, dass ich mich alles Andere als einsam fühle.

Ich hoffe, dass ich morgen genügend früh aufwache um im Pool schwimmen gehen zu können morgens. Genau wie heute. Ich kann jedem der L.A. besucht das Hollywood Standard Hotel wärmstens empfehlen.

Gute Nacht euch allen, wo immer ihr auch seid,

Onkel Sam

Ps: Ich habe heute die GRÖSSTEN Titten gesehen. Sie waren unecht. Sie war ungefähr 35 und die zwei RIESIGEN Körperteile füllten buchstäblich ihren ganzes Cabrio aus. Ich bin kein Typ der große Brüste mag. Ich mag mehr das Nachbarmädchen-Zeug, aber ich muss sagen, dass war beeindruckend!!!! Eine Kuh wäre eifersüchtig...;)


Blog vom 05. Mai 2010

Fleischklößchen, iPads und neue Songs

Soeben hatte ich die beste Pasta mit Fleischklößchen meines Lebens. Eigentlich versuchte ich dies auch gestern zu bestellen, aber die Kellnerin sagte, dass sie dies von der Karte entfernt hätten- und heute als ich fragte, ob es etwas ähnliches wie die Fleischklößchen Pasta gäbe, sagte mir die neue Kellnerin: “Wieso nehmen sie nicht einfach die von der Karte??“ Ich habe ihr erzählt, was mir die Frau am Abend vorher gesagt hatte, aber sie meinte nur, ich hätte sicher irgendwas falsch verstanden.... Dies ließ mich wie ein Idiot ausschauen. Es ist also nicht alles so einfach hier ;)

Alles, abgesehen von den Fleischbällchen ist hier ganz o.k. Ich bin in voller Frische zurück nach meiner Krankheit, die ich die letzten Tage hatte. Ich habe von diesem Fotografen, den ich samstags auf dieser Grillparty getroffen hatte, gehört, dass viele Leute danach krank waren. Also denke ich, dass nicht nur die Sonne schuld war. Ich hatte mich schon den Abend vor meinem Liegestuhl-Tag am Pool etwas seltsam gefühlt, aber ich dachte, es sei nur die Müdigkeit nach einer ziemlich stressigen Woche. Am Montag musste ich die Session mit diesem renommierten Songschreiber absagen, was sehr schade ist, aber ich bin mir sicher, dass er nicht gewollt hätte, dass ich mich auf sein schönes Studiosofa übergebe. Es müssen die deutschen Würste gewesen sein die sie uns serviert hatten. Nicht das Bier- ich hatte nur 2 davon und fuhr danach zurück ins Hotel, wie jeder andere brave Bürger. Ich hoffe, dass sie diesen Typen, dem ich absagen musste, nochmals buchen können diese Woche, bevor ich wieder zurück nach Hause fliege.

Ich liebe diese Arbeit, obwohl diese Songwriting-Sessions ziemlich intensiv sind und es harte Arbeit ist. Zum Beispiel heute hatte ich Frühstück um 09:00 Uhr, dann fuhr ich direkt in die Nähe des Hollywood Schilds, um mit diesem netten australischen Team Songs zu schreiben. Zurück kam ich erst um 8 Uhr abends. Wir machten nicht mal eine Mittagspause, da wir so im Song drin waren, an dem wir arbeiteten. Jetzt, da mein Magen voll ist von der Fleischbällchenpasta, habe ich wirklich keine Energie mehr übrig- nur noch dieses kurze Update, und dann werde ich schlafen wie ein Baby. Morgen habe ich einen freien Tag und werde definitiv ins Fitnesscenter gehen, um einige Säfte in Bewegung zu bringen. Ich habe hier bisher noch keinen Sport gemacht- nicht dass ich der Typ bin, der sehr schnell dick wird, es ist mehr dieses Gefühl vom “einrosten“ nach einer Woche Studiosessel und nur mit dem Auto herumfahren. Ich werde so was von die Pasta aus mir herausschwitzen ;) Danach vielleicht ein wenig Zeit am Pool und dann werde
ich ein wenig shoppen gehen für ein Fotoshooting (oder für andere Ausreden). Wir werden wahrscheinlich ein Fotoshooting haben mit diesem einheimischen Fotografen-Genie. Der, der auch krank wurde nach der Party am Samstag.

Der Rest der Woche werde ich die Songs, welche noch nicht existieren, fertigstellen mit verschiedenen Produzenten und ich denke, dass alles abgeschlossen sein wird bis am Sonntag, wenn ich wieder nach Hause fliegen werde. Einiges, was wir hier gemacht haben, finde ich richtig gut. Klar, es ist seltsam, das Schlagzeug, zweite Stimme, Bass oder Gitarren ( ich machte ALLE Gitarren hier, sogar die Solo Parts, jeee!!!) von jemandem anderem zu hören, aber es ist jedenfalls nicht völlig außerhalb des Rahmens von Sunrise Avenue, also denke ich, dass wir sicher irgendwas brauchen können & wollen. Oder ich habe mein erstes Soloalbum zur Hälfte fertig ;)

Ich werde auch ein Treffen haben in der Geschäftsstelle meines Verlegers SONY /ATV A.L. Diese machen großartige Sachen im Bereich Filme etc. und man weiss nie, ob sie mich als nächsten James Bond haben wollen. Oder vielleicht als Bond’s Feind, Doktor ”böse“ Haber. Man weiss nie ;)

Währendem ich weg bin, sind Riku, Sami und Raul dafür verantwortlich, dass das “Acoustic Tour 2010“ Live-Album gemastert wird in Helsinki. Gestern habe ich alles ganz durchgehört und muss sagen, es tönt so verdammt gut! Ich hoffe, dass es in so vielen Ländern wie möglich veröffentlicht wird. Ich hörte Gerüchte, dass es nicht in allen ”SA-Länder“ veröffentlicht werden soll- doch falls dies der Plan sein sollte, werde ich mit den Leuten der Plattenfirma ein ernstes Wörtchen redenwenn ich wieder zuhause bin.

Gestern kaufte ich ein iPad. Eigentlich kaufte ich zwei: Einen für meine Mutter und einen für meinen treuen Freund Sami, unseren ehemaligen Bassspieler. Diese Beiden waren die ersten, die mir eine ”bring mir ein iPad“ Anfrage gesendet hatten. Heute hatte ich einen der iPads dabei und muss sagen, es ist schon cool- aber ich weiss wirklich nicht, ob ich wirklich einen brauche für mich selber. Ja, ich bin Apple süchtig und Steve Jobs ist mein Gott, aber ich habe noch nicht herausgefunden, wo das iPad hineinpasst, zwischen dem MacBook und dem iPhone. Aber es ist super cool und na ja.... Mein Koffer ist bereits jetzt ziemlich voll und da ich noch einige Klamotten kaufen werde...- wir werden sehen. Ich werde meine endgültige Entscheidung bezüglich iPad vor dem Sonntag machen, basierend auf den Erfahrungen die ich mit dem Produkt meiner Mutter mache, muahahaha;) Ich habe ihre Erlaubnis.

Ich hörte, dass der Vulkan in Island wieder Asche spuckt und dass einige Flüge abgesagt wurden. Es wäre SO SCHADE wenn ich einige zusätzliche Tage hierbleiben müsste ;) Ich hörte, dass es heute in Helsinki geschneit hat und dies ist definitiv nicht ganz oben auf meiner Wunschliste, nachdem ich hier von der kalifornischen Sonne aufgewärmt bin.

California dreaming (caalifoornia dreeaminggg) Gute Nacht euch allen ;)

Doktor Haber

PS: Ich habe soeben versucht mit Raul zu skypen. Ich konnte sein Gesicht nicht sehen, nur seine Stimme hören. Er sagte, das System funktioniere nicht richtig, aber ich bin mir sicher, dass er irgend etwas vor mir versteckt. Eine neue Frisur oder ein neues Tattoo.... Man weiss nie ;)


Blog vom 12. Mai 2010

Zurück in Europa

Um das Beste aus diesem Blog herauszuholen, hört euch das neue Giant Leap Album an. Gute Sache- gut gemacht Jungs!)

Ich sitze hier am Frankfurter Flughafen nach einem langen Flug von L.A. Ich bin extrem müde, habe jedoch beschlossen den ganzen Tag wach zu bleiben und erst zuhause früh schlafen zu gehen. Dies ist der einzige Weg den Jetlag zu besiegen. Der andere Weg, wenn man in Richtung Westen fliegt, ist es ein wenig einfacher da der Tag einfach nur ein wenig länger wird und man dann um 8 Uhr abends einschläft wie ein Baby und am nächsten Tag um 6 Uhr wieder aufwacht. Andersrum ist immer schwieriger da man quasi eine Nacht verliert. Und ich bin ein Nacht Mensch ;) Ich werde o.k. sein. Heute ist ein sehr wichtiges Weltmeisterschafts-ICE Hockey Spiel um 21 Uhr in Deutschland, Finnland gegen die USA. Dies wird mich wach halten. Finnland hat schon gegen DÄNEMARK verloren (????WAS zum Teufel), hat jedoch Deutschland geschlagen. Es kommt also auf dieses Spiel an, ob wir weiter kommen in diesem Turnier- oder dann beginnen wir halt um einen Platz im Turnier zu kämpfen für nächstes Jahr. Stellt euch vor, Finnland könnte aus der
A-Liga fallen. Gott, wenn du da bist, jetzt wäre wieder die Zeit....


Die Stadt der Engel

Welch ein Trip. Ich hatte mir ein wenig Sorgen gemacht da rüber zu fliegen, da ich wusste, dass die Tage ausgefüllt sein werden mit Studioarbeit und Schreibsessions, aber wenn ich ehrlich bin, fühle ich mich wie nach 2 Wochen Ferien. Es ist so fantastisch, dass diese Leute, welche Songs geschrieben und produziert haben die sich zu hunderten von Millionen verkauft haben, sich mit mir hinsetzten, um unserem Sunrise Avenue Ding neuen Schwung zu geben. Und es ist wirklich schwierig zu sagen, welche Ideen wir für SA brauchen werden, da mein Kopf momentan voll ist mit Melodien und Gedanken. Aber ich werde jetzt einige Tage frei machen, mir eine ”Ohren Pause“ nehmen, und dann werde ich alles nochmals durchhören und sehen, was ich dann darüber denke. Es werden definitiv einige Song darunter sein, die wir aufnehmen und benutzen werden. Ich schrieb auch einen Song über die Hollywood Hills an meinem letzten Abend und ich liebe ihn. Es ist irgendwie traurig ;( L.A ist absolut die coolste Stadt der USA. Von den Städten
die ich bisher gesehen habe. Sie ist wirklich ”Anti-Amerikanisch“ im positiven Sinne, aber immer noch gutes, altes Land für die Freien. Ich liebe sie!


Vulkan in Island

Mein Flug am Sonntag wurde gestrichen, da der Vulkan in Island sich immer noch rebellisch benahm, und ich ”musste 2 weitere Tage in L.A. bleiben“. Ich Armer ;)

Also stieg ich am Flughafen in ein Taxi und sagte dem Taxifahrer einfach, er soll mich zu irgend einem normalen Hotel fahren. Ich machte mir keine Gedanken mehr darüber. Der Fahrer brachte mich dann zu diesem Ort der, na ja... jetzt, wo ich rückblickend darüber nachdenke, etwas komisch ausgesehen hat im Vergleich zu den schöneren Gegenden. Aber ich war so verdammt hungrig, dass ich einfach eincheckte und etwas zu essen holte.

Ich muss sagen, der Unterschied zwischen West Hollywood und der Umgebung des Flughafens ist ziemlich groß. Sie nannten mich ”weißer Junge“ in dieser Kette, wo ich an diesem Abend meinen Burger und mein Bier holte und nachts füllte illegaler Rauch (welcher offensichtlich legal ist in Kalifornien) mein Zimmer, als eine Surfer Gang sich entspannte nach dem Tag auf ihren Surfboards. Es hatte auch viele bettelnde Leute und Prostituierte, die versuchten ihren Lebensunterhalt zu verdienen, ums Hotel rum. Nachdem ich mir nachts ”Liebesgeräusche“ anhören musste, entschied ich, mich im Flughafen Hilton zu verstecken für die letzte Nacht. Das L.A. Flughafen Hilton ist wahrscheinlich das schmutzigste, das ich je gesehen habe. Es war diese seltsame Stimmung in der ganzen Gegend. Aber sie hatten einen Swimmingpool, und das war alles was ich brauchte. Um einen kleinen Sonnenbrand einzufangen. ;)


iPad

Eigentlich war ich dagegen, da ich nicht wusste wo es zwischen dem iPhone und meinem Laptop hineinpasst. Ich versprach, je eines für meine Mutter und unseren ehemaligen Bassspieler zu kaufen. Nachdem ich nun einige Tage mit dem meiner Mutter herumgespielt hatte, musste ich für mich auch noch eines kaufen gehen. Nun bin ich total verliebt darin ;) Ich weiss wirklich nicht, was ich damit machen werde, aber es ist einfach so super cool. Und es ist WIRKLICH so schnell wie sie es in der Apple Werbung zeigen auf deren Webseite. iPad ist ein Killer in Bezug auf Bilder und Videos. Im Flieger saß dieses nette österreichische Pärchen aus Graz neben mir und ich hörte nicht auf, sie über Apple vollzuquatschen. Ich denke, sie werden das nächste Mal einen Mac kaufen, wenn sie den nächsten Computer brauchen. Kauft es einfach!!!! Wenn es hier in Europa rauskommen wird, meine ich ;)


Was geschieht als Nächstes?

Ich habe keine Ahnung. Morgen haben wir mit Jukka und den Jungs ein Studio gebucht (ja, schnell zurück ins Geschäft ;) und ich denke, dass wir schon bald einige Shows spielen werden. Ich habe diese zwei Songs im Hinterkopf seit ich Finnland verlassen habe. Ich und Jukka machten die Arrangements fertig für die Beiden bevor ich ging. Morgen werden wir sie aufnehmen. Und hoffentlich können wir noch viele weitere Studiosessions buchen, da es noch viel mehr aufzunehmen gibt. Ich hoffe, Jukka zieht nicht schon ganz nach Paris ; Ich brauche ihn ;)

Wir sollten auch das Setup für unser nächstes Album anschauen. Ich habe das bestimmte Gefühl, dass es nach Weihnachten rauskommen wird. Es wird toll werden. Zumindest die Produktion. Der Rest hängt immer davon ab, wie der Wind bläst und wie schlecht sich Vulkane benehmen.

Es ist jetzt 03:30 Uhr in L.A. und ich habe noch keine Minute geschlafen. Ich muss aussehen wie ein Engel... Ich werde mir jetzt ein Bier holen. Warsteiner – Alles was ein Bier braucht!

Samu

PS: Ich muss sagen, einer meiner seltsamsten und schönsten Momente meines ganzen komischen und fantastischen Lebens war, als ich eines Abends alleine irgendwo unterhalb des Hollywood Schildes saß (wie jeder andere Tourist oder Glücksucher), neben meinem Auto, und mir ”Best time of your life“ anhörte von The Giant Leap’s.

Danke jedermann in Los Angeles, vor allem André, dass ihr mir diese Erfahrung ermöglicht habt. Ich habe mein Handy verloren und ”einiges mehr“ dort in LA, aber ich verdanke euch einen Mann! Diese inspirierende Reise machte mich wirklich glücklich und gab mir eine Menge Stärke & Energie für die Stürme vor mir. Vielen Dank!


Blog vom 06. Juni 2010

Lass uns Festival!

Jeeee, hier sind wir wieder. Es ist ziemlich lange her seit wir das letzte Mal auf der Bühne STANDEN und ich habe seit vielen Wochen auf dieses Wochenende gewartet. Wir werden einige neue Sachen spielen innerhalb der Songs im Vergleich zu den Club- / Festivalversionen die wir gespielt haben, so dass es für mich auch ziemlich spannend ist.

Jukka ist dieses Wochenende am Keyboard und es macht mir ein wenig Sorgen wie spät es wohl werden wird diese Nächte. Wir haben eine harte ”Hotel-Minibar-Vergangenheit“ und ich werde nie mehr diese endlosen Hangover-Morgenflüge vergessen mit ihm. Wir werden verschiedene Keyboarder haben diesen Sommer. Jukka und Osmo, abhängig davon wer Zeit hat und dann ist da noch ”Lenni“, ein anderer finnischer Typ, der versprach einzuspringen wenn nötig. Lenni ist auch super gut, also ist alles in Butter.

Es war ein guter Frühling. Ich weiss wirklich nicht was passiert ist, aber ich habe ein wirklich gutes Gefühl bei dem was passiert. Und obwohl bei dem ganzen Aufbau der Plattenfirma und der ganzen Zukunftsplanung noch immer alles offen ist und noch ausgearbeitet werden muss, schaue ich zuversichtlich in die Zukunft. Nach dem harten Jahr 2009 und nachdem ich anfangs dieses Jahres wirklich in den Spiegel geschaut habe und sogar darüber nahgedacht habe, ob ich all die Musik-Scheiße wirklich machen möchte, habe ich jetzt das Gefühl, dass ich weiss was ich tue und dass das Team auf gutem Wege ist. Mit der Band und auch auf geschäftlicher Seite. Was wir jetzt einfach machen müssen, ist hart arbeiten und viele Songs schreiben und dann können wir weit kommen. Wenn der Wind richtig steht. Aber wir können es schaffen.

Außerhalb des musikalischen und geschäftlichen Zirkus’ von Sunrise, habe ich versucht, einigen neuen Künstlern ein wenig zu helfen auf ihrem Weg. Und ich bin glücklich darüber, wie Jukka’s und mein Lieblings Pop-Projekt ”Flamboy“ zustande kommt. Die Mädchen hatten einen sehr verwirrenden und harten Start ihrer Karriere und wir haben schon von jedem Hammer (und Idiot) eines auf den Kopf bekommen, aber ich denke immer noch, dass da was ist. Und es schaut gut aus. Und ich denke, dass sie sich die Chance verdient haben, nachdem sie schon fast 10 Jahre hart zusammen arbeiten. Hanni ist eine der besten Songschreiber die ich je getroffen habe. Ich hoffe, dass ich eines Tages mit ihr zusammen schreiben werde. Es gibt auch noch andere, bereits bestehende/bekannte und neue Projekte, denen ich mit meinen bescheidenen Ratschlägen zur Seite stehe, auf ihrem Kampf für ihre Träume, aber dies ist eigentlich mehr ein Hobby für mich, kein Tagesgeschäft. Aber ich kriege viel Energie von all den glücklichen Gesichtern, wenn wi
r etwas Kleines erreichen zusammen. Und es macht mir bewusst, wie viel Glück wir haben mit dem was wir tun mit den SA Jungs.

Wir werden den Sommer durch Festivals spielen und auch viel Zeit im Studio verbringen. Wir haben schon 10-15 neue Songs aufgenommen und werden noch viele mehr machen, zusammen mit verschiedenen Teams / Produzenten aus Finnland und auch von außerhalb. Es ist toll, so viel mit neuen Leuten zusammenzuarbeiten.
Klar ist es auch manchmal ermüdend, wie zum Beispiel in LA wo ich für 2 Wochen jeden Tag geschrieben habe und todmüde nach Hause kam- und ich weiss nicht mal, ob wir jemals irgendeinen dieser Tracks für SA benutzen werden, aber die Hauptsache ist, dies alles zu tun. Man hört all die spannenden Lebensgeschichten und lernt neue Wege zu arbeiten- und dies alles ist extrem inspirierend.

So, jetzt ist die Zeit um viel zu schreiben und kreativ zu sein. Dann werde ich Ende Sommer mit den Jungs zusammensitzen und schauen was wir haben. Und wenn das Zeug gut genug ist, werden wir anfangs nächsten Jahres den ”Veröffentlichungs-Knopf“ drücken. Im Moment bin ich überzeugt davon, dass es Januar sein wird, aber lass uns geduldig sein und unserem 3. Baby genügend Zeit lassen zu wachsen.

Ich muss zugeben, dass ich unser eigenes, neues Akustikalbum von iTunes gekauft habe. Ja, klar bekomme ich eine gratis Kopie, aber ich hatte meine bei der Plattenfirma vergessen und wollte sie dieses Wochenende mit mir dabei haben. Ich bin riesig stolz darauf und möchte es jedem, der unsere Musik mag, wärmstens empfehlen. Also, kauft es einfach ;)

Ich werde jetzt aufhören, da Karri mit mir über unseren Auftritt am PitkäKuumaKesä diesen Sommer in Särkänniemi, in meinem Land, sprechen möchte. Es wird großartig werden, denn vor allem Torniaisenkalle und Taipaleenlennikalle sind dort poikineen und ich denke dass wir alle zusammen performen werden mit dem kokoporukka.

Bis bald. Ich bin mir sicher, dass wir einen tollen Sommer haben werden zusammen.

**********

2. Teil Auf Finnair Flügel, auf dem Weg nach Hause

Letzten Freitag nach der Landung merkten wir, dass fast alle unsere Instrumente und auch unsere persönlichen Taschen nicht mit uns mitgereist sind. Deshalb hatte die Crew einen hektischen Tag, um zu versuchen Gitarren, Kabel, Becken etc. zu organisieren, so dass die Show stattfinden konnte. Das tönt einfach, aber da wir ein auf-uns-zugeschneidertes System haben für unser Monitoring etc., war es eine Herausforderung in 4 Stunden alles zu finden und sicherzustellen dass alles funktioniert.

Ich und die Jungs mussten Kleider und Zahnbürsten kaufen gehen. Man möchte nicht direkt vom Bett auf die Bühne gehen, ohne vorher eine Dusche zu nehmen, egal was passiert.

Die Show verlief ok. Gut, ehrlich gesagt spielten wir ziemlich schlecht und ich weiss nicht, ob es daran lag, dass es die 1. Festival Show dieses Sommers war oder am ausgeliehenen Material- aber es machte trotzdem riesig Spaß. Ich kann sagen, dass ich mächtig stolz bin auf unsere Crew, wie sie es geschafft haben die ganze Bühne für uns zusammenzustellen.

Nach dem letzten Lied werfe ich normalerweise meine Gitarre Karri zu. Wir machen das schon seit mehr als einem Jahr. Letzten Sommer in Finnland hatten wir einen Unfall, als ich meinen Kopf dagegen geschlagen hatte und sie meinen Kopf mit einigen Stichen wieder zunähen mussten. Diesmal war Karri dran. Ich schaue nie, ob er die Gitarre fängt oder nicht und auch diesmal war dies so. Ich klatschte den (übrigens großartigen) Zuschauer von Hannover zu, verneigte mich und ging weg. Dann kam unser Tourmanager Basty zu mir, sagte mir, dass es eine gute Show war und dass auch Karri wahrscheinlich den Schlag überleben werde. Welcher Schlag???? Ich rannte zur Ambulanz wo er war und er schaute so schlimm aus. Es blutet so stark am Kopf, sogar nur mit einem kleinen Kratzer, und mir setzte das Herz für ein paar Schläge aus. Sie brachten ihn ins Krankenhaus, doch es war dann doch nicht so schlimm. So Girls, seid nett zu ihm. Er braucht es jetzt ;) Armer Possu;)

Gestern in Hamburg war super. Wir hatten wieder unsere eigenen Instrumente und auch die Performance war besser. Es war eines dieser REWE Familien Festivals, an denen wir diesen Sommer in verschiedenen deutschen Städten spielen werden- und ich freue mich auf den Rest davon, nachdem wir einen super entspannten Tag hatten und ein tolles Publikum.

Nach der Show aßen wir zu Abend in meinem neuen Lieblingsrestaurant ”Da Capo“ in Hamburg. Das Essen war so gut, dass Jukka laut rauslachen musste. Und wir hatten noch nie eine solche Weinliste. Und die Whiskeyliste..- fragt Jukka & Sami, sie haben allen probiert..... Geht, probiert es aus.

Jetzt bin ich wieder zuhause und mein Schwager hat gut auf mein geliebtes Auto aufgepasst. Das heißt, dass ich es ihm VIELLEICHT wiedermal borge. Mal sehen, wie brav er sich benimmt. Der Liebste hat das Auto gewaschen und der Tank war voll. Nicht schlecht ;)

Nächste Woche werden wir mit den Jungs ein wenig Musik machen und wir haben auch noch einige geschäftliche Treffen um das Setup fürs nächste Album festzulegen. Es wird harte Arbeit werden, aber ich habe ein gutes Gefühl bei allem.

Vielen Dank euch allen für ein tolles Wochenende und bis bald,

Samu


Blog vom 06. Juli 2010

Petrax Studio, Hollola Finnland

Hallo zusammen! Grüße aus Hollola Finnland. Wir sind hier im Petrax Studio, meinem neuen Lieblingsort um Musik zu machen. Es ist so ungefähr 100 km von Helsinki entfernt und es ist der entspannendste Ort um mit den Jungs abzuhängen. Wir nehmen den neuen Song ”Hollywood Hills“ auf, mit einem neuen Produzenten Hr. Jukka Immonen und seinem Assistenten Arttu ”Narttu“ Peljo. Es scheint, als ob SA nur mit Produzenten mit dem Namen Jukka zusammenarbeitet. Das ist in Ordnung für mich. Der neue Jukka ist auch sehr erfolgreich mit seinen Produktionen hier im Norden und es ist gut, mal mit neuen Gesichtern und frischen Methoden zu arbeiten. Neue Gesichter und frische Umgebungen sind das Thema dieses Jahres.


Ich habe ”Hollywood Hills“ an meinem letzten Abend in L.A. geschrieben und für mich ist es bei Weitem der beste Song, den ich von meinem Trip nach Kalifornien vor einigen Monaten nach Hause gebracht habe. Und die Jungs haben einen großartigen Job gemacht um unser Baby gut klingen zu lassen. Es ist irgendwie cool, einen Song mit dem Namen Hollywood Hills aufzunehmen hier in Hollola. Dieser Ort hier ist ziemlich weit entfernt von da wo der Song herkommt...;)

Dieses Studio ist einzigartig. Es ist ein alter Bauernhof und um uns herum hat es immer noch Tiere, grosse Felder und Seen und die Aussicht aus dem Hauptkontrollraum ist bemerkenswert. Ich liebe die coolen Stadt Studios, sicher, aber hier ist man so weit weg von allem, dass man sich ganz auf die Musik fokussieren kann. Das süße Besitzer-Ehepaar, welches von morgens früh 6 Uhr bis nachts arbeitet, kochen uns Hausmannskost und wir dürfen ihre Sauna am See benutzen und die ganze Anlage. Riku hat ein wenig Angst vor Pferden. Vielleicht werden wir später noch ein ”Heppavideo“ mit ihm machen heute...

Ich habe schon von all den finnischen Künstlern von diesem Ort gehört, aber ich hatte keine Ahnung, dass es SO toll ist! Vor allem Teijo von Killer Aspect, der einige Tracks auf dem ersten Album für uns gespielt hat, hat immer davon geschwärmt. Und er hatte recht. Jede Band, sogar solche von außerhalb Finnlands, sollte diesen Ort ausprobieren um das Beste aus dem Aufnahmeteam rauszuholen. Und der Preis ist gar nicht schlecht. Ich kann euch einen guten Deal machen ;)

Der Sommer war verblüffend gut. Wir hatten eine perfekte Anzahl Shows überall und ich bin so stolz, dass sich die Zuschauer noch an uns erinnern können nach der langen Pause. Und es wird noch viele weitere Shows geben diesen Sommer und ich habe gehört, dass noch neue dazukommen.... Gut!

So... jetzt werden wir das neue Zeugs aufnehmen mit den beiden Jukkas und deren Teams und ich wette, das Album wird im Januar 2011 bereit sein zur Veröffentlichung. Es wird toll werden. Bei einigen Songs kann ich es kaum erwarten, sie für euch alle zu spielen. Ich bin sehr zuversichtlich was die Zukunft von Sunrise Avenue anbelangt. Es war bisher ein gutes und kreatives Jahr nach der Akustiktour im März. Danke euch allen, dass ihr für uns da wart, als die Zeiten etwas härter waren. Wir wären nicht da wo wir sind ohne euch.

Ich liebe euch alle im Moment, auf den Hollola Hills,

Samu


Blog vom 18. Juli 2010

Ookay!!

Ich bin auf dem Nachhauseweg nach einer super fantastischen Show in Frankfurt. Es war eine dieser REWE Familien Shows und heute, das muss ich sagen, war es super cool. Wir haben schon 2 von diesen Shows gespielt und diejenige in Hamburg war sehr gut, aber vor einer Woche in München lief alles schief. Das ganze System, das uns auf der Bühne unterstützen sollte (was wir hören etc.) war total abgefuckt und total falsch installiert, so dass wir sogar abbrechen mussten, sonst hätte ich mein Gehör verloren. Es tat mir leid für die Leute in München die ihre Ärsche hierher bewegt hatten in der HITZE. Aber mit solchen Problemen hat man keine andere Wahl.

Heute war es großartig. Der einzige Nachteil war, dass die Sonne direkt auf die Bühne geschienen hat und ich einige Male fast ohnmächtig geworden bin wenn ich beim Refrain den Ton etwas länger aushalten musste (z.Bsp. in Diamonds), aber die ganze Show machte unheimlich Spaß. Die REWE Shows machen auch deshalb soviel Spaß, weil viele neue Gesichter da sind, nebst den süßen Engel die immer und immer wieder zu unseren Shows kommen. Es ist so cool diesen 35-Jahre JUNGEN Typen zu beobachten- der uns zuerst mit skeptischem Blick auscheckt- und nach drei Songs klatscht er ein wenig in die Hände- und am Schluss schreit er ”Put your hands on me“. Solche Dinge machen mich glücklich.

Letzte Woche war ich überall in Zentraleuropa unterwegs. Nach der Show in München mietete ich ein Auto (ein BMW natürlich;) und besuchte Salzburg, Innsbruck, den Gardasee, Lugano, Como, Zürich, wenig von Südfrankreich und große Teile von Deutschland. Es ist so cool schneller als 200km/h zu fahren. In meinem bescheuerten Land mit den blöden Geschwindigkeitsbeschränkungen kann man das nicht machen. ;(

Doch, obwohl der Sommer sehr heiß war, ist es einfach nur verblüffend wie schön doch unser Kontinent ist. Klar hilft es ein wenig, wenn das Wetter so ist wie es ist, aber hier steht ein verdammt stolzer europäischer Staatsbürger. Mit meinem Plan eine Wohnung in Deutschland zu kaufen bin ich einen Schritt weiter. Es ist nur so hart, sich für eine Stadt zu entscheiden. Hamburg ist immer noch zuoberst auf der Liste.

Ich werde nun nur zwei Tage zuhause sein. Morgen ist Fitnessstudio und Entspannung angesagt nach all den Pizzas, Keksen und Süßigkeiten unterwegs – und am Montag werde ich zu Jukka Immonen’s Studio gehen und unsere erste Produktion ”Hollywood Hills“ fertigstellen. Ich habe ein gute Gefühl von diesem Typen und unserer Arbeit. Wir werden sehen. Es ist lustig, jetzt, nachdem ich für eine Woche keine Instrumente dabei hatte, ist mein Kopf voll mit Ideen. Es ist gut, ab und zu eine Pause zu haben von allem. Ich muss anmerken, dass mein Leben sehr Sunrise Avenue fokussiert war die letzten 6 Monate. Und jetzt sind die Batterien wieder ein wenig aufgeladen.

Am Dienstag werden wir nach Griechenland fliegen um unsere Amita Motion Tour in Thessaloniki fortzusetzen. Die letzte Reise nach Partra (Griechenland) war super cool und sehr entspannt und ich bin mir sicher, dass wir diesmal auch wieder viel Spaß haben werden. Dann, nachdem wir 3 Tage (schätze ich) in Griechenland rumgehängt sind, werden wir nach Deutschland fliegen (ich weiss nicht wohin) für einen freien Tag und für die Show am Samstag. Am Freitag werden wir das erste ”Songs des 3. Albums“ –Treffen haben mit den Jungs. Wir haben schon um die 20 Songs aus denen wir auswählen können, und es werden noch mehr folgen. Der nächste Schritt fühlt sich gut an. Ich hörte, dass es im März-Mai eine grosse Tour geben könnte wenn alles rund läuft mit dem Projekt und wenn wir es schaffen, das Album anfangs 2011 zu veröffentlichen. Jetzt müssen wir einfach nur hart arbeiten und unseren Herzen folgen bei den musikalischen Entscheidungen.

Mein Freund und Kollege Hr. Mikko Saukonen hatte mein Auto-Baby während dieser Woche und ich mache mir ein wenig Sorgen wie es ihr geht. Nicht Mikko, dem Auto! Es muss sich etwa so anfühlen wenn man Babys hat und diese für eine Woche bei der Großmutter waren.... Bald werden wir wieder VROOOOOOM zusammen. Ohne Verdeck ;) <3 <3 <3 LOL LOL OMG BMW

Ich danke euch so viel Mal für heute. Ihr machtet mich heute wirklich glücklich. Wieder.

Bis bald,

Samu

PS: Wenn du iPhone, iPad oder was auch immer Apfel Produkt hast, bitte probiere das "Angry Birds"-Spiel. Es ist sooooo verdammt toll !!!!!!! Jaaaahuuuuuuuuuu !!!!!! Ich habe die meisten Felder mit 3 Sternen (Maximum) bestanden. Ok, ich habe Hilfe von meinem "persönlichen Spielassistenten" von einem von der härteren Sorte, aber probiert es auf jeden Fall aus...;)


Blog vom 20. August 2010

Sommer 2010

Hey alle zusammen. Es ist eine Weile her...

Das war der seltsamste und auch der beste Sommer überhaupt. So viele Dinge sind passiert um mich und uns, und dies hat mich davon abgehalten, irgendwelche Neuigkeiten hier zu posten- und einige Dinge waren so verdammt kompliziert, so dass ich wirklich nicht wusste, was ich darüber sagen sollte. Ich denke, dass ich ein wenig Zeit für mich brauchte. Und das ist immer noch so. Es ist lustig, wie schwer es mir fällt mich auszudrücken wenn alles Durcheinander ist, und das, obwohl ich mich durch meine Blogs gewohnt bin meine Gedanken mit allen zu teilen. Auch wenn viele Dinge positiv sind. Zu viel ist zu viel.

Es war ein großartiger Sommer. Nicht nur das Wetter, obwohl es der heißeste Sommer in Finnland war seit Gedenken. Und ich kann auch nirgends sonst dem Wettermann die Schuld geben. Die Temperaturen sanken in Helsinki nie unter 24° C, den ganzen Juli hindurch. Wir können damit leben ;) Alle Klimaanlagen und Ventilatoren waren innerhalb weniger Tage ausverkauft und wir schwitzten mehr denn je. Ich denke, dass sich das bald ändern wird, obwohl es heute immer noch schön und sonnig war.

Wir haben geschuftet wie verrückt, zusammen mit den Jungs. Schon vor meiner Reise nach L.A. war ich meistens in Songschreibestimmung und ich muss sagen, da gibt es einige Lieder auf die ich richtig stolz bin und glücklich, dass wir diese haben für den nächsten Schritt. Ich und Riku haben eine tiefere Beziehung als Songschreiber aufgebaut, was sehr hilft. Vorallem jetzt, da Jukka in Paris lebt und ich ihn nicht mehr so oft besuchen kann mit meiner Gitarre. Vielleicht braucht es einige Jahre um den anderen besser kennenzulernen um richtig loslassen zu können und um sich in die Visionen des Andern hineingeben zu können, aber jetzt fühlt es sich toll an. Wir /Ich haben auch mit einigen neuen Produzenten zusammengearbeitet und vor allem Jukka Immonen fühlt sich wie ein neues Teammitglied an, nach einigen langen Sessions. ( Was ist los mit uns und Typen mit dem Vornamen JUKKA???) Der ”alte“ Jukka wird diesmal auch viele Tracks produzieren.

Das Chaos war am größten auf geschäftlicher Seite. Es verlangte mir eine Menge Energie ab, den Songwriter, Sänger, Geschäftsmann, Manager, Tour-Planer, Anwalt etc. zu spielen den Sommer durch. Aber jetzt konnte ich den Großteil der ”Büroscheisse“ an bessere und fähigere Personen abgeben. Es war eine Herausforderung, ein neues Platten-Label Team und Management für SA zusammenzustellen, aber jetzt ist alles recht gut beisammen und ich sehe wieder Licht am Ende des Tunnels. Wir haben einige neue, tolle Partner/Freunde, die uns bei den nächsten Schritten unterstützen.

Ich kann wirklich nicht versprechen, wann die nächsten Schritte gemacht werden, aber ich habe ein starkes, gutes Gefühl, dass das nächste Album direkt nach Neujahr fertig- und bereit sein wird um raus zu gehen. Es gibt vorher noch viel zu tun, aber wir haben genügend Zeit. Es ist lustig, aber ich bin sehr zuversichtlich mit dem neuen Zeug und mit den nächsten Schritten. Und natürlich werden wir unseren Herzen folgen so gut es geht und dann sehen, wohin uns das geführt hat.

Ich habe über die Vorverkaufszahlen der Tour im Dezember gehört. Es ist so unglaublich, dass ihr Leute so loyal sind und uns weiterhin so toll unterstützen. So wie ich hörte, wird die Tour fantastisch werden und wir werden nicht für leere Räume spielen müssen ;) Wir werden uns einige coole, neue Sachen ausdenken für euch für die Tour. Vielen Dank!

Soo... Wir werden euch in Kürze über die Zukunftspläne informieren. Ich bin so gespannt ;)

Ich werde jetzt mit Raul, Riku, Sami und einigen Freunden die U2 Show besuchen im Olympia Stadion in Helsinki. Ich habe mir schon die ganze Woche die Songs der derzeit größten Band angehört und kann meine E-L-E-V-A-T-I-O-N / mein H-O-C-H-G-E-F-Ü-H-L kaum erwarten!!! Morgen werden wir euch in Köln rocken und nächste Woche in Griechenland. JEEEEEEEE ;)

Ich liebe euch alle, bis bald.

Samu


Blog vom 26. August 2010

Auf dem Weg nach Helsinki

Ich sitze in einem Flieger auf dem Nachhauseweg von einem 3-tägigen Trip auf Kreta. Es ist so cool einen solchen Job zu haben, der dich an solche Orte bringt während der ”Arbeit“. Normalerweise gehen die finnischen Familien dorthin um Urlaub zu machen, aber wir flogen dorthin mit den Arbeitshandschuhen an ;)

Der einzige Nachteil sind die 6 Flüge die wir nehmen müssen. Es gibt nicht so viele Direktflüge von Helsinki mit denen wir unser Extragepäck mitnehmen können- so gibt es wiedermal ein 14-Stunden Reisetag. Ich kenne die europäischen Flughäfen unterdessen schon richtig gut. Und jeder der Band und der Crew weiss an jedem Flughafen, wo das Starbucks zu finden ist.

Gestern war ein super toller Tag. Ich wachte ziemlich spät auf, so um 12 Uhr, dann aß ich irgendwas und ging zusammen mit Osmo, Riku, Karri und Mikko zum Strand. Wir machten ein kleines Volleyballtournier- und natürlich haben Karri und ich gegen Riku und Osmo verloren. Diese hatten besseren Wind und wir hatten die Sonne im Gesicht, aber ja, ja, wir haben verloren ;)

Das ist ziemlich schlecht, da ich nun im SUNRISE AVENUE SPORT RANKING ziemlich weit hinten bin, nachdem ich im letzten Tischtennistournier richtig schlecht gespielt hatte, als wir das letzte Mal im Studio waren. Hier sind die Resultat von damals:

1. Riku (5 Gewinne)
2. Arttu (4)
3. Jukka (3)
4. Raul (2)
5. Samu (1)
6. Sami (0)

Ich bin mir sicher, dass Riku trainiert hatte. Er war wirklich gut. Ich und Sami waren mehr die Unterhalter. Ich denke, dass Jukka einige meiner ”Todes- Abschläge“ auf Video hat, und vielleicht sehen wir diese dann später mal...

Zurück zu Griechenland... Die Show war zu kurz, aber sehr schön. Und JESUS, sie haben wieder so laut gesungen. Es war das letzte ”Amita Motion Tour“- Festival für uns, welche wir diesen Sommer in ganz Griechenland gespielt haben. Die Reisen nach Griechenland sind immer super cool- mit dem Wetter, dem Shopping usw., aber es fühlt sich wieder an, wie wenn ich 10 Kilos zugenommen hätte wegen des Saganaki Käses. Mmmmmm ;) Danke euch allen für die wundervolle Nacht gestern!

Jetzt werden wir einige Tage zuhause sein, und wir haben ein WOCHENENDE frei!! Juhuu!!! Ich werde so was von ausgehen in Helsinki, seit langem wieder mal. Dann werden wir nächste Woche unser letztes Festival spielen dieses Jahr: am Samstag, in der Nähe von Frankfurt mit dem vollen Rock-Setup, und am Sonntag dann eine Akustikshow in Bochum. Wir hoffen wirklich, euch alle dort zu sehen, bevor wir euch einige Monate ruhen lassen, vor der nächsten Tour ;)

Es ist irgendwie traurig, dass der Sommer offiziell vorüber sein wird nach diesen zwei Shows, aber andererseits heißt das auch, dass wir Zeit haben werden, um unser neues Album fertigzustellen vor Ende des Jahres. Wenn alles nach Plan verläuft, wird das nächste Album (mit dem Titel ”Out of style, Yeah) anfangs März rauskommen. Wir haben uns selbst eine Deadline gesetzt am 31. Januar. Das würde heißen, dass wir direkt anfangs Jahr mit einer Single starten könnten. Aber lass uns noch nichts in Stein meißeln. Wir müssen zuerst die 12-14 Tracks fertig stellen und perfekt machen für euch, bevor wir irgendwas rausgeben. Aber ja, ich habe ein ziemlich gutes Gefühl mit all dem....

Ich werde mir jetzt ”Green Zone“ mit Matt Damon anschauen. Ich habe diesen Film schon einmal gesehen, in viel besserer Gesellschaft als den furzenden Geschäftsmann neben mir, aber es ist eine gute Möglichkeit, den Rest des Fluges hinter mich zu bringen.

Ich sehe euch nächste Woche!

Samu


Blog vom 06. September 2010

Sommer 2010

Als ich nach dem Winter darüber nachdachte, wusste ich wirklich nicht, was ich von diesem Sommer erwarten konnte. Es gab nichts Neues, das von uns auf den Markt kam, um das Interesse an Sunrise Avenue zu halten und ich machte mir ein wenig Sorgen, ob die Leute trotzdem noch zu unseren Shows kommen werden nachdem es auf dem Musikmarkt so lange still war um uns. Ich habe IMMERNOCH diese Phobie vor ”leeren Räumen“ vor den Shows. Vor dem Auftritt in Rüsselsheim lachte mich Osmo aus, als ich mich fragte, ob die Leute wohl noch bleiben würden um unsere Show zu sehen nach der Eurovision-Gewinnerin Lena. Es ist nicht, dass ich euch nicht vertrauen würde- ihr wart immer für uns da. Es ist einfach irgendwas in meinem kleinen Kopf. Man kann nichts für selbstverständlich nehmen.

Ich bin soeben nach Hause gekommen nach den letzten 2 Auftritten, in Rüsselsheim und Bochum, und ich muss sagen, der Abschluss hätte nicht besser sein können. Am Samstag spielten wir eine volle ”Bühnen-Rock-Show“ an diesem Opel Festival und es war eine der coolsten Shows dieses Sommers. Sogar das Wetter war super! Und verdammt, ich liebe diesen Laufsteg!!! Und gestern in Bochum im ausverkauften Zelt.... Ehrlich gesagt, ich konnte einige Male kaum die Tränen zurückhalten als ihr so laut für uns gesungen habt und mir dabei bewusst war, dass jetzt einige Monate ohne euch folgen werden.

Danke euch allen vielmals für den großartigen Sommer überall, und ich hoffe wirklich, dass wir euch sehr bald wieder sehen werden!

Jetzt werden wir uns aufs neue Album konzentrieren und alles was dazugehört- und irgendwie ist es auch toll, dass es keine weiteren Shows geben wird bis Dezember und wir jetzt ganz viel Zeit haben werden um Songs aufzunehmen und zu schreiben. Ich habe mir selbst eine Deadline gesetzt am 31. Januar für das neue Baby, was heißt, dass wir jetzt noch fast 5 Monate haben um die Teile zusammenzusetzten und sogar noch einige weitere Songs schreiben zu können. Meiner Meinung nach haben wir schon 10 Tracks bereit für das Album, sogar die nötigen Singles. Aber jetzt müssen wir natürlich noch die nötigen Gespräche führen mit EMI, Universal und anderen Parteien, dass das ganze Packet vollends perfekt sein wird wenn wir das Baby veröffentlichen werden. Es gibt da einige Songs, die ich euch unterwegs schon am liebsten vorgespielt hätte, aber wahrscheinlich ist es besser, sie noch im Kasten zu behalten bis alles zusammen rauskommen wird.

Ich werde euch auf dem Laufenden halten, was im Studio, zusammen mit den Jungs, passieren wird. Und natürlich auch, wenn weitere Infos oder Daten rauskommen werden.

Also, erholt euch gut und wir sehen uns alle bei der Akustiktour im Dezember. Ich kann es kaum erwarten ;) Wir werden ein nagelneues Set ausstudieren für diese Tour, mit vielen neuen Sachen. Vielleicht könnte Osmo den Weihnachtsmann spielen....? ;)

Ich liebe euch alle so in diesem Moment und ihr sollt wissen, dass ihr uns alle so glücklich gemacht habt, den ganzen Sommer durch.

Danke Euch!

Samu


Blog vom 07. November 2010

Au revoir et merci Paris

Ich bin auf dem Nachhauseweg von Paris, wo ich die ganze Woche mit unserem geliebten, wahnsinnigen und genialen Produzenten Jukka Backlund verbracht habe. Es war ein herrlicher Trip!

Es ist schon eine Weile her seit ich den letzten Blog geschrieben habe. Es ist so viel geschehen seither und ich habe letztes Wochenende einige Male ans schreiben gedacht, aber es ist so speziell und hart diese Musik zu kreieren und alles zusammenzufügen, so dass ich meine Energien auf wichtigere Dinge fokussieren musste.


Wo stehen wir jetzt...

Mein Bauchgefühl war ziemlich richtig. Ich wusste irgendwie, dass 98% der Songs des Albums bis Ende November komponiert sein werden. Jetzt stellen wir die Produktion zusammen mit den zwei Produzenten (beide Jukkas;) und es ist viel zu tun. Aber andererseits haben wir auch noch viel Zeit und wir wissen was zu tun ist.

Wir haben diese Woche 4 Tracks fertig gestellt mit Jukka und ich bin sehr zufrieden mit allen. Letzte Nacht verbrachte ich in Jukka’s Küche, auf dem Sofabett liegend, und hörte mir 3 Stunden lang die fertigen Demos an. Und trank dabei aus Versehen einen Drittel von Jukka’s Lieblingswhiskey aus. Ich wurde einfach weggetragen von den Tracks. Und ich habe es auch verdient nach dieser Woche. Es war wie zu den guten, alten Zeiten, Jukka und ich, und unsere Erwachsenen-Witze. Ich bin froh für die andern Jungs, dass sie nicht mit dabei waren ;)

Morgen werden wir mit Jukka ins Petrax Studio in Finnland gehen (soviel zu meinen freien Tagen) und es gibt sonst noch einige Tracks, von denen wir wissen, dass sie gut klingen werden. Wir haben auch schon einiges mit dem neuen Jukka produziert, und ich bin total von seinen Fähigkeiten und seinem Team überzeugt. Ich persönlich kann es kaum erwarten, einen Song namens ”I don’t dance“ fertigzustellen. Er ist so pervers ;) Aber ein ehrlicher Rock Song mit einem Titel, der zu mir passt. Morgen wird es mehr um die Instrumente (Riku, Sami, Raul) gehen und deshalb wird es ein lockerer Tag für mich werden.

Ich denke, dass wir im Großen und Ganzen einen guten Sound gefunden haben. Ziemlich rockig und kraftvoll, mit einigen frischen Elementen und viel Programmiertem. Ich fühle mich wirklich ”zuhause“ mit den Sachen die wir nächstes Jahr veröffentlichen werden.

Für Januar habe ich das Album-Mastering gebucht. Das heißt, dass es dann für euch gebrannt wird, wenn nichts mehr dazwischen kommt. Im Dezember und Januar wird viel gemixt werden während wir auf Tour und in den Ferien sind nach Weihnachten. Und wenn wir alles fertig bringen, wird alles bereit sein im ersten Vierteljahr nächsten Jahres. Es sind so viele Lieder die ich eigentlich am liebsten jetzt schon kostenlos veröffentlichen würde, weil ich möchte, dass die Leute sie schon hören könnten. Leider müsst ihr warten. Da gibt es einige EMI & Universal Leute, die mich umbringen würden ;)

Wir haben zwei Plattenfirmen, welche mit uns zusammenarbeiten. Am Anfang hatte ich ein wenig Bedenken, ob das funktionieren kann. Wisst ihr...wenn da zwei grosse Mitspieler sind, beide mit ihren eigenen Interessen und Ego-Sachen etc., aber es scheint gut zu funktionieren. Das Beste am nächsten Schritt ist, dass sich alle einig waren, dass das 3. Sunrise Avenue Album sehr künstlerorientiert sein soll. Das heißt, wir werden die musikalischen Entscheidungen innerhalb der Band treffen können und sogar hauptsächlich entscheiden können, wenn es darum geht, die Singles und Videoproduktionen auszuwählen. So soll es sein. Klar wird uns das großartige Team um uns rum so viel helfen wie sie können, aber es ist toll, mehr Freiraum zu haben um euch Leuten etwas autentisches bieten zu können. Hoffen wir, dass die Stimmung so bleibt, wie sie ist.

Ich wäre sehr glücklich mit der ganzen SA Welt, so wie es ist, mit dem neuen Album, das bald raus kommt, aber wir sind sogar noch glücklicher, bald eine Tour zu haben!!!! Ich kann es kaum erwarten. Wir haben einige tolle neuen Ideen, wie wir wieder alle zusammen den Abend genießen können. Und natürlich werden wir auch wieder einiges so spielen wie im März. Denkt dran, dass in vielen neuen Ländern bald das neue Akustikalbum rauskommen wird!!! Schaut bei eurem lokalen Händler nach!

Osmo wird uns auf der gesamten Reise begleiten. Das ist cool. Vielleicht könnte Osmo auch einige seiner eigenen Sachen bei unserer Show spielen. Sein Album wird nächstes Jahr in den GSA Ländern rauskommen, also wäre es cool. Wir bringen auch die zwei FLAMBOY Mädchen mit, dass sie in Hamburg einiges mit uns zusammen machen können auf der Bühne. Die Mädchen haben gerade ihr Debut-Album in Finnland veröffentlicht (brillante Pop Musik!!!) und wir haben beschlossen, das Hamburger Publikum dafür zu belohnen, dass der erste Abend so schnell ausverkauft war, indem wir die Girls mit auf die Bühne nehmen an beiden Abenden. Es wäre auch möglich gewesen für die ganze Tour, aber die Mädels waren nicht frei für den ganzen Trip.

Es war schon immer eine Art Traum von mir, weibliche Begleitstimmen zu haben bei einigen Songs- und jetzt können wir das machen. Endlich!!!! Die Mädels haben schon ihren ersten Auftritt zusammen mit uns gehabt, an dieser TV Modeschau in Helsinki, und wir waren total von den Socken. Ich hoffe, dass die Ladies von allen herzlich willkommen geheißen werden. Sie sind am Anfang ihrer Karriere und dies wird eine tolle Erfahrung sein für sie. Ich liebe es, anderen finnischen Künstler die Möglichkeit zu geben, die größeren Bühnen auszuprobieren. Es wäre das Coolste überhaupt, wenn wir jemandem helfen könnten, seine Karriere außerhalb von Finnland zum durchstarten zu bringen. Ich denke, alle Künstler die wir bisher mitgenommen haben ( Poets of the Fall, ClarkKent, Osmo und bald Flamboy), haben unsere Unterstützung geschätzt und konnten etwas von diesen Trips mit der SA Familie mitnehmen.

Wir werden eine Version von Flamboy’s ”Bitch in Me“ zusammen mit den Mädels spielen – und es ist irgendwie komisch, wenn wir Jungs über die ”Schlampen in uns“ singen ;) Es wird eine tolle Tour werden, da bin ich mir so sicher.

Jetzt werde ich ein Film schauen und versuchen etwas Schlaf zu kriegen. Ich muss bis um 02:00 Uhr wach bleiben für einen Telefonanruf und morgen werden wir um 10:00 Uhr im Petrax starten. Es ist cool, beschäftigt zu sein ;)

2010 war wahrscheinlich das seltsamste und auch das beste Jahr meines Lebens. Viele Puzzleteile sind an den richtigen Platz gerückt, in meiner Karriere, sowie auch in meinem persönlichen Leben- und ich war mit fantastischen Leuten unterwegs und machte Musik, überall auf der Welt: von Los Angeles bis im äußersten Kaff in Finnland, von Paris bis Tokyo Ende Dezember. Ich bin ein glücklicher Sohn einer finnischen, liebenden Mutter. Klar gab es auch Zeiten in denen ich total müde war und eindeutig zu viel Stress hatte. Aber das ist alles Teil des Spiel und man muss alles annehmen, wenn man das Spiel spielen will. Und jetzt habe ich das Gefühl, dass ich, nach einigen Jahren im Geschäft, endlich weiss was ich will. Zumindest ein bisschen mehr, Tag für Tag.

(Meine Mutter ist böse auf mich, weil ich ihr nicht alle neuen Demos vorspiele/gebe.... MOM bitte!! Du bist die Beste. ;)

Ich hoffe, euch geht es allen gut. Ich kann es kaum erwarten, alle wieder zu sehen auf der Tour. Vielen Dank, dass ihr schon wieder so viele Tickets gekauft habt. Es ist super schön, dass wir nicht jeden Abend alleine spielen müssen ;) Es wird Spaß machen!!!!

Alles Liebe,

Samu

PS: Kein schlechter Start für HIFK. Kibe on Ihan liekeissä!!!!

PPS: Es werden einige Freunde aus Finnland zu der Berlin Show kommen. Diese Leute sind übelste Party-Löwen. Deshalb empfehle ich jedem, einen Helm zu tragen an diesem Abend. Ihr armen ;)

PPPS: Denkt dran, nächstes Wochenende ist Vatertag (zumindest in meinem Land)!!!

454 Besucher63 SeitenaufrufeAktuelles Datum : 19.08.2017